1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: SV 08/29 hat Respekt vor dem starken Aufsteiger

Lokalsport : SV 08/29 hat Respekt vor dem starken Aufsteiger

Die Voraussetzungen sind alles andere als optimal. Der Ascheplatz am Gymnasium in Voerde befindet sich zwar in einem ordentlichen Zustand, doch die transportablen Flutlichtmasten sorgen einfach nicht für ausreichend Helligkeit. "Ich bleibe dabei: An reguläres Training ist nicht zu denken. Wir machen momentan höchstens Bewegungstherapie", sagt Dirk Lotz, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV 08/29 Friedrichsfeld, der hofft, dass seiner Mannschaft zumindest heute Abend ein Licht aufgeht.

Um 20 Uhr wollen die "Vereinigten" im Nachholspiel beim Spitzenreiter Blau-Weiß Dingden überraschen. Mit großem Respekt fährt der Tabellenneunte zum bärenstarken Aufsteiger, der mit einem Sieg vorzeitig die Herbstmeisterschaft perfekt machen könnte. Genau das möchten die Friedrichsfelder verhindern. "Ein Punkt wäre schon ein Erfolg. Dingden ist wirklich in allen Mannschaftsteilen sehr gut besetzt", sagt Lotz. Der Trainer ist andererseits aber auch davon überzeugt, "dass meine Mannschaft an einem guten Tag jeden Gegner in dieser Liga schlagen kann".

Und auswärts zeigten die Friedrichsfelder zuletzt meist auch die besseren Leistungen. Personell sieht es ebenfalls gut aus. Der eine oder andere Spieler musste zwar verschnupft beim Training passen, Lotz rechnet aber damit, heute alle Akteure an Bord zu haben.

(tik)