SV 08/29 Friedrichsfeld verliert Testspiel mit 1:6

Fußball : SV 08/29 Friedrichsfeld verliert 1:6 und erlebt einen Rückschlag

Der Bezirksligist muss sich der U19 des MSV Duisburg geschlagen geben. Die A-Ligisten VfB Lohberg, Glückauf Möllen und SGP Oberlohberg gewinnen.

Der Fußball-Bezirksligist SV 08/29 Friedrichsfeld hat nach dem guten Testspiel am vergangenen Dienstag nun ein völlig anderes Gesicht gezeigt. Gegen die U19 des MSV Duisburg, die in der A-Junioren-Bundesliga West um Punkte kämpft, kassierte das Team von Trainer Dirk Lotz eine 1:6 (0:4)-Niederlage. Zwar hatte Lotz aufgrund der Hochzeit seines Spielers Andreas Siegel, ehemals Gnielka, nicht alle Akteure zur Verfügung, suchte darin aber auch nicht den Grund für die Niederlage. „Es haben nur Spieler gespielt, die auch den Anspruch haben, bei uns in der Bezirksliga zu kicken“, sagte er.

In der 16. Minute kassierte der Gastgeber den ersten Gegentreffer, blieb jedoch noch einigermaßen im Spiel, verlor nach einer halben Stunde dann aber völlig den Faden. Die Youngsters des MSV kombinierten stark und schenkten der SV ein Tor nach dem anderen ein. Den Ehrentreffer für 08/29 erzielte Serdal Temin (90.).

Der A-Ligist SV Spellen hat eine deutliche 0:3 (0:2)-Niederlage gegen den STV Hünxe hinnehmen müssen, der eine Klasse tiefer in der Kreisliga B aktiv ist. SVS-Coach Andre Feldkamp war aber trotzdem nicht unzufrieden: „Das ist momentan natürlich sehr intensiv, aber die Jungs haben sich da durchgekämpft. Wir haben über weite Strecken auch gut gespielt, aber unser Manko bleibt die Torausbeute.“ Sein Pendant Ugur-Deniz Aydin sagte: „Wir wollen die Ergebnisse in dieser Phase nicht so hoch bewerten. Ich habe viele gute Sachen gesehen, aber auch viele Dinge, an denen wir noch arbeiten müssen.“ Die Tore für den STV Hünxe erzielten Jens Jäger (5.), Dustin Micke (20.) und Neuzugang Abdullah Barut (90.).

Einen erfolgreichen Sonntag erlebte der A-Ligist VfB Lohberg. Beim Bezirksligisten Hamminkelner SV setzte sich das Team von Trainer Thomas Grefen nach einer starken Vorstellung mit 2:1 (0:0) durch. Die Lohberger agierten von Beginn an taktisch diszipliniert und überraschten ihren Coach im positiven Sinne: „Ich habe im Training schon gesehen, was wir für eine Qualität in der Mannschaft haben, hätte mit so einer Leistung aber noch nicht gerechnet.“ In der 76. Minute ging der Gastgeber zunächst in Führung, der VfB drehte in der Schlussphase aber auf und erzielte durch Leon Schliebach (80.) und Damian Cygan (87.) die beiden Treffer zum Sieg.

Mit der SGP Oberlohberg konnte ein weiterer A-Ligist glänzen. Beim Bezirksligisten DJK Arminia Lirich setzte sich das Team von Trainer Jens Szopinski mit 3:2 (2:0) durch. Für die SGP-Tore sorgten Dennis Rühe (35., 38.) und Enis Capri (50.). „Die Jungs haben kreativ gespielt und die Partie auch verdient gewonnen“, sagte der Coach.

Auch A-Ligist Glückauf Möllen feierte einen Sieg. Er gewann 3:0 (2:0) gegen den SC Preußen Duisburg. Das Team von Trainer Christian Schwarz lieferte dabei eine starke Vorstellung ab. „Der Sieg war verdient. Auch wenn wir noch einige Chancen haben liegen lassen, bin ich zufrieden“, sagte der Coach. Die Treffer für Möllen erzielten Silvio Innocenti (25.), Mumibekir Dema (32.) und Sejdo Jagurdzija (52.).

(che)