SV 08/29 Friedrichsfeld im Pokal bei TuB Bocholt

Fußball : Für die SV 08/29 wird es zum ersten Mal ernst

Friedrichsfelder bestreiten ihr erstes Pflichtspiel im Pokal bei TuB Bocholt. Zuvor gelang noch ein 5:1 gegen den VfB Lohberg.

Der letzte Test vor dem Pflichtspielstart war für die Bezirksliga-Kicker der SV 08/29 Friedrichsfeld noch einmal ein Erfolg. 5:1 gegen den VfB Lohberg – zumindest eine Halbzeit konnte sich dabei durchaus sehen lassen. „Die ersten 45 Minuten waren nicht so, wie ich das erwartet hatte. Die ein oder andere Position ist für die Saison ja noch offen“, sagt Trainer Dirk Lotz. „Dann haben wir aber noch gut Fahrt aufgenommen.“ Diesen Schwung wollen die Friedrichsfelder nun ganz gerne auch in das Pokalspiel bei TuB Bocholt (So., 15 Uhr) mitnehmen.

Aus der Vorsaison kennen sich beide Teams noch gut. Bocholt scheiterte erst in der Relegation (gegen den VfB Frohnhausen) am Landesligaaufstieg. Torjäger Michel Wesendonk, der 26 Mal traf, hat den Klub im Sommer Richtung Kleve verlassen und kickt künftig in der Oberliga. „Ich denke aber mal, sie werden trotzdem noch eine gute Mannschaft haben und werden wohl auch wieder oben mitspielen“, ist Lotz gewarnt.

Die Friedrichsfelder selbst konnten in der Vorbereitung einige Duftmarken setzen und hoffen nun, die guten Eindrücke auch bestätigen zu können. Lotz: „Wir haben einiges ausprobiert und ich konnte meine Erkenntnisse sammeln. Wir werden die Ergebnisse bis hier hin nicht überbewerten, aber wenn wir die Form in die Saison mitnehmen, dann werden wir auch gegen Bocholt gute Chancen haben.“

Fehlen werden noch die Zugänge Marek Heuser und Redon Brija. Bei beiden fehlt die Spielgenehmigung.

(Ott)
Mehr von RP ONLINE