1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

SV 08/29 Friedrichsfeld bleibt ungeschlagen

Fußball : SV 08/29 Friedrichsfeld bleibt ungeschlagen

Der Bezirksligist gewinnt beim VfB Bottrop mit 3:1. Finn Müller und Christian Wohlgemuth sorgen für die Treffer.

Neben BW Dingden, dem Spitzenreiter in der Fußball-Bezirksliga, gibt es nur eine Mannschaft, die in dieser Saison noch kein Spiel verloren hat. Und das sind die Kicker der SV 08/29 Friedrichsfeld. Die Mannschaft von Trainer Dirk Lotz konnte einen frühen Rückstand noch in einen Sieg umwandeln und setzte sich beim VfB Bottrop letztlich souverän mit 3:1 (2:1) durch.

Die Gäste hatten das Nachholspiel vom vergangenen Donnerstag noch in den Knochen, kamen aber dennoch gut in die Partie. Durch eine Verkettung individueller Fehler gerieten die Friedrichsfelder dann allerdings schon nach acht Minuten in Rückstand. Bottrop nutzte die Patzer konsequent aus und erzielte durch Amrullah Bayhoca die 1:0-Führung. Davon unbeeindruckt machte die Lotz-Elf da weiter, wo sie am Donnerstag aufgehört hatte und spielte wieder mutig nach vorne. Nur fünf Minuten nach dem Gegentor durften dann auch die Grün-Gelben jubeln. Finn Müller sorgte mit seinem zweiten Saisontor für den verdienten Ausgleich (13.). Damit nicht genug: Die Gäste erzielten noch vor der Halbzeit die ersehnte Führung. Der stark aufspielende Dennis Mühleweg setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und fand den besser postierten Müller, der kurz vor der Pausen zum 2:1 einschob. Nach dem Seitenwechsel nahm die SV 08/29 zunehmend Tempo aus der Partie, stand tief und versuchte zu kontern. Die Taktik ging sehr gut auf, allerdings verspielten die Gäste den Ball meist im letzten Drittel.

Acht Minuten vor dem Schlusspfiff wurde dann aber ein Konter vernünftig zu Ende gespielt und der eingewechselte Christian Wohlgemuth sorgte mit seinem Treffer zum 3:1 für die Vorentscheidung (82.). „Dann war die Messe gelesen“, kommentierte Dirk Lotz das Geschehen nach dem Schlusspfiff. Ohnehin war der Coach bis auf den Gegentreffer mit der Leistung seiner Mannschaft überaus zufrieden. „Wir haben genau das gemacht, was wir uns vorgenommen haben. Wir sind auch im sechsten Spiel ohne Niederlage. Wir haben direkt gut begonnen und die Jungs haben an die Leistung von Donnerstag anknüpfen können. Das Gegentor dürfen wir so natürlich nicht kassieren“, sagte der Trainer. In der letzten Minute kassierte ein Bottroper noch die Gelb-Rote Karte. Am morgigen Dienstag bestreiten die Friedrichsfelder ein Testspiel gegen den TV Jahn Hiesfeld.

SV 08/29 Friedrichsfeld de Groodt – Kausch, Derebasi, Heuser, Mühleweg (87. Brija), Verhufen (62. Zapart), Özdemir, Yirtik (72. C. Wohlgemuth), M. Wohlgemuth, Müller, Aydin.

(che)