1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: STV Hünxe startet mit Niederlage ins Heimturnier

Lokalsport : STV Hünxe startet mit Niederlage ins Heimturnier

Fußball: Der Gastgeber lässt beim 2:3 gegen den SC 26 Bocholt II zu viele Chancen liegen. RWS kassiert sechs Gegentore.

Der Startschuss für das Vorbereitungsturnier beim STV Hünxe ist gegeben. Der Gastgeber eröffnete gestern gegen den SC 26 Bocholt II und musste sich trotz einer guten Vorstellung am Ende mit 2:3 (0:1) geschlagen geben. Es war das erste Testspiel für die Kreisliga-B-Fußballer des STV unter der Leitung des neuen Trainers Ugur Deniz Aydin. Bei seiner Premiere konnte Aydin zwar keinen Sieg einfahren, war mit dem Spielverlauf aber sehr zufrieden: "Das Ergebnis war zweitrangig. Die Jungs haben ein ordentliches Spiel gemacht."

Zu Beginn agierten die Gäste aus Bocholt besser und konnten durch Ibrahim Derin bereits nach zehn Minuten 1:0 in Führung gehen. Die Gastgeber waren bemüht im Spiel nach vorne, brachten es jedoch nicht fertig, den entscheidenden letzten Pass zu spielen.

Nach dem Pausentee wirkte das Team von Trainer Aydin deutlich wacher. Nach einigen guten Kombinationen der nächste Rückschlag: Bocholts Daniel Can lässt zwei Hünxer Verteidiger aussteigen und zirkelt den Ball unhaltbar ins rechte Eck (46.). Nach dem Gegentreffer ging es nur noch in eine Richtung, die Hausherren produzierten Chancen im Minutentakt, scheiterten aber immer wieder an Bocholts Keeper. Dann fiel der ersehnte Treffer zum 1:2. Nach Zuspiel von Ömer Savas verwandelte Pierre-Mourice Wagner eiskalt (55.). Die Gäste waren zwar nicht spielbestimmend, nutzten ihre Möglichkeiten aber clever und erhöhten auf 3:1 (60.). Nur zwei Minuten später sorgte der eingewechselte Marvin Wawrock mit seinem Treffer für den Endstand. Aydins Fazit: "Unser Umschaltspiel hat schon sehr gut geklappt, wir haben eine sehr junge Mannschaft, die noch viel lernen muss. Für den Anfang bin ich aber zufrieden."

Im zweiten Spiel des Tages standen sich RWS Lohberg und der TSV Bruckhausen gegenüber. Nach einer mäßigen ersten Halbzeit konnte sich Bruckhausen deutlich mit 6:2 (1:2) durchsetzen.

Die Lohberger waren mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft angetreten. Die Verantwortung an der Seitenlinie übernahm Ahmet Sanli, Trainer der zweiten Mannschaft. Auf das erste der acht Tore mussten die Zuschauer nicht lange warten, Bruckhausen erzielte bereits nach fünf Minuten den Führungstreffer. In der 27. Minute konnte Neuzugang Hasip Özer nach Zuspiel von Murat Dinc den Ausgleich erzielen. Nur sechs Minuten später dann die Führung für RWS. Wieder hatte sich Dinc gut durchgesetzt und schob quer auf Stürmer Erkan Sevinc (33.).

Nach dem Seitenwechsel brach die Mannschaft von RWS förmlich zusammen. Auf dem gesamten Spielfeld war keine Zuordnung zu erkennen. Dies blieb auch dem TSV nicht verborgen, er spielte stark auf und konnte in der Restspielzeit noch fünf weitere Treffer (47., 55., 63., 73., 80.) erzielen.

RWS-Übungsleiter Sanli hatte sich bereits im Vorfeld auf eine Niederlage eingestellt: "Ich habe eigentlich gedacht, wir verlieren noch höher. Wir spielen so halt nie zusammen, da fehlte komplett die Ordnung auf dem Feld."

(che)