1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: STV Hünxe baut Vorsprung aus

Lokalsport : STV Hünxe baut Vorsprung aus

Volleyball: Der Verbandsligist aus Hünxe fährt einen 3:1-Sieg gegen DT Ronsdorf ein und hat nun schon acht Punkte Vorsprung. Die Damen des TV Voerde verlieren 1:3 gegen den TuS Baerl.

Die Volleyball-Damen des STV Hünxe gewannen auch ihr achtes Spiel in der Verbandsliga problemlos, diesmal mit 3:1 gegen Verfolger DT Ronsdorf (20:25, 25:18, 25:21, 25:22).

Nach sieben Siegen in Folge gingen die Hünxerinnen als Favoriten ins Spitzenspiel. Zunächst machte der Gast den frischeren Eindruck, ging früh in Führung und konnte den Vorsprung über den gesamten ersten Satz halten. Daraufhin kam die Mannschaft von Trainer Georg Bodt besser ins Spiel, schaffte es immer wieder, das Abwehrsystem des Gegners zu durchbrechen und sicherte sich den Satzausgleich.

Der dritte Durchgang war hart umkämpft, lange ausgeglichen und ging nach Rückstand ebenfalls an den STV. Im vierten Satz lagen die Hünxerinnen dann früh in Führung und konnten diese durch gute Abwehraktionen und einen variablen Angriff bis zum Ende halten. Somit bleiben die Hünxerinnen ohne Punktverlust auf Platz eins. "Als ich die Mannschaft Anfang der Saison übernommen habe, hatten wir einige Abgänge zu verkraften. Ich habe viele gute Einzelspieler gesehen, aber wusste, dass ein guter Teamgeist viel wichtiger ist, um Spiele zu gewinnen. Der Teamgeist ist ausschlaggebend für unseren Erfolg. Ich bin stolz darauf, wie die Mannschaft meine Vorstellungen umsetzt", sagte Coach Georg Bodt.

Am 10. Dezember tritt der STV nun beim neuen Tabellenzweiten TuS 08 Lintorf an und hofft, den Punktevorsprung weiter ausbauen zu können.

STV Hünxe Beck, Weyck, Hasel, Wefelnberg, Hüttermann, Medved, Olstowski, Zischkale, Lang, Dyballa, Gruhn, Haas.

Weniger erfreulich lief es in der Landesliga für die Volleyballerinnen des TV Voerde. Nach drei Niederlagen in Folge konnte die Mannschaft auch im letzten Heimspiel der Hinrunde nicht punkten und verlor gegen TuS Baerl mit 1:3 (17:25, 27:29, 25:18, 16:25). Dabei legte das Team von Trainer Frank Schwertfeger einen klassischen Fehlstart hin und kassierte im ersten Satz gleich sieben Gegenpunkte. Daraufhin kam die Mannschaft zwar besser ins Spiel, konnte den Rückstand aber nicht mehr aufholen. Der zweite Satz gestaltete sich ausgeglichener. Der TVV erspielte drei Satzbälle, die aber alle nicht verwertet wurden. TuS Baerl schnappte der Voerder Sechs den Satzgewinn in der Verlängerung vor der Nase weg. Dank starker Abwehraktionen konnte der TVV den Ball immer wieder im Spiel halten und sicherte sich Satz drei. Letztlich zog der Gastgeber erneut den Kürzeren und verlor.

TV Voerde Feierabend, Gramstedt, Große-Wilde, Jakobs, Kalwak, Kampen, Krüßmann, Reinhard, Schmuck.

Einen deutlich souveräneren Auftritt bot die dritte Herrenmannschaft des TV Voerde in der Bezirksliga. Keine Chance ließ das Team den Gästen aus Essen. Der Tabellendritte aus Voerde gewann gegen den VV Humann deutlich mit 3:0 (25:9, 25:15, 25:18). Von Beginn an trat der Gastgeber selbstbewusst auf und ließ den Gegner durch einige starke Aufschlagserien und druckvolle Angriffe gar nicht erst ins Spiel kommen. Besonders deutlich wurde das im ersten Durchgang, in dem die Essener nur neun Punkte erzielten. Durch die gewonnenen drei Punkte konnte der TVV den Abstand zum Tabellenzweiten auf zwei Zähler verkürzen.

(RP)