Tanzsport: Start nach Maß für Neuling Sunshine

Tanzsport : Start nach Maß für Neuling Sunshine

Die Formation des TSV Kastell erreicht in der Jugend-Verbandsliga Platz drei.

Nach dem großen Turnierwochenende beim TSV Kastell Dinslaken startete auch die letzte der vier Jazz- and Modern Dance-Formationen des Vereins in die Saison 2015. Dabei überzeugte die Gruppe Sunshine, die als jüngste TSV-Leistungsmannschaft nach ihrem Aufstieg im vergangenen Jahr nun erstmals in der Jugend-Verbandsliga, der höchsten Nachwuchsklasse Nordrhein-Westfalens, antritt, gleich mit einem dritten Platz in Dülmen.

Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko hatte vor dem Saisonauftakt ihrer zehn bis 14 Jahre alten Schützlinge noch tief gestapelt. Der Klassenerhalt sei das angestrebte Ziel in der leistungsstarken Liga, die stets dafür bekannt sei, vielversprechende Kandidaten für die Deutsche Meisterschaft hervorzubringen.

Die Kastell-Mädchen ließen sich von der enormen Leistungsdichte ihrer Mitstreiter aber nicht verunsichern. Souverän präsentierten sie ihre dynamische und ausgefallene Choreographie. Das Wertungsgericht belohnte den hohen technischen Schwierigkeitsgrad und die starke Präsentation nicht nur damit, dass sie die Dinslakenerinnen in das Große Finale der besten sieben Mannschaften schickte, sondern wertete sie mit Platz drei sogar gleich mit auf das Siegertreppchen.

Eindeutiger Turniersieger wurde die Formation Mirage aus Voerde. Pirouette aus Wuppertal schaffte es auf Rang zwei. Hinter Sunshine platzierte sich Amianto aus Schermbeck auf dem vierten Platz. Bereits am kommenden Sonntag steht in Wuppertal das nächste Turnier an.

(RP)
Mehr von RP ONLINE