Lokalsport: Spitzenreiter STV vergrößert Vorsprung auf zehn Punkte

Lokalsport : Spitzenreiter STV vergrößert Vorsprung auf zehn Punkte

Der STV Hünxe gab sich in der Volleyball-Verbandsliga der Damen auch im letzten Spiel vor der Weihnachtspause keine Blöße. Der souveräne Spitzenreiter setzte sich beim TSV Weeze mit 3:1 (19.25, 25:17, 25:16, 25:14) durch und geht jetzt mit einem satten Zehn-Punkte-Vorsprung vor dem neuen Zweiten BW Dingden II ins neue Jahr. Der Traum vom Aufstieg in die Oberliga wird immer realer.

In Weeze trat der STV lediglich im ersten Satz nicht wie ein Spitzenteam auf. Den Hünxerinnen unterliefen zu viele Eigenfehler und Unachtsamkeiten. Der Gastgeber entschied den Durchgang verdient für sich. Ab dem zweiten Satz steigerte sich der Tabellenführer aber deutlich. Er zeigte den nötigen Kampfgeist und Siegeswillen und ließ keinen Zweifel mehr daran aufkommen, dass er seine Siegesserie fortsetzen würde. Spielerisch gehörte der Auftritt zwar nicht zu den besten in dieser Saison, aber der STV Hünxe trat auch ersatzgeschwächt an. Am Sonntag, 14. Januar, 16 Uhr, geht es für den Spitzenreiter mit einem Heimspiel gegen den SV Bayer Wuppertal weiter.

STV Hünxe: Lang, Beck, Hüttermann, Dyballa, Hasel, Medved, Olstowski, Haas, Weyck.

Der TV Voerde mussten sich in der Damen-Landesliga in Geldern dem VC Borbeck III mit 2:3 (18:25, 25:20, 25:14, 10:25, 12:15) geschlagen geben. Der TVV spielte in den Sätzen zwei und drei stark, baute dann aber wieder deutlich ab. Im Tiebreak lag Voerde schon mit 0:5 hinten, die folgende Aufholjagd blieb ohne Happy-End.

TV Voerde: Biecker, Feierabend, Gramstedt, Heuberg, Jakobs, Kalwak, Kampen, Krüssmann, Pochwyt, Reinhard, Schmuck.

(RP)