Siege für RWS Lohberg und SV 08/29 Friedrichsfeld

Fußball-Testspiele : 08/29-Trainer Dirk Lotz mit Ergebnis und Neuzugängen zufrieden

RWS Lohberg setzte sich im Test 2:1 gegen Wesel Anadolu Spor durch. Friedrichsfeld siegte 6:2 gegen Westfalia Anholt.

Mit einer nahezu komplett neu formierten Mannschaft tat sich Fußball-Bezirksligist Rot-Weiß Selimiyespor Lohberg im Testspiel gegen den Kreisliga-B-Aufsteiger Wesel Anadolu Spor lange schwer, konnte sich letztendlich aber 2:1 (0:1) durchsetzen.

Nach 18 Minuten gingen die Gäste durch einen Distanzschuss in Führung. RWS dominierte zwar die Partie, kam aber selten zu zwingenden Chancen. In der 69. Minute gelang Yakup Ince mit einem Schuss von der linken Strafaumkante in die lange Ecke der Ausgleich. Danach war dann Vedad Colakovic nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld per Abstauber zur Stelle (82.). „Das war ein leichter Aufgalopp. Nach einigen harten Trainingseinheiten haben die Jungs ganz ordentlich gespielt. Am meisten hat die Abwehr herausgestochen“, sagte Lohbergs Sportlicher Leiter Murat Karakas. „Es haben vier bis fünf Stammspieler gefehlt, dazu zwei bis drei weitere Spieler. Wir müssen uns auf jeden Fall in der Breite verstärken und weiter hart arbeiten.“

Die SV 08/29 Friedrichsfeld schlug den A-Ligisten Westfalia Anholt 6:2. Neuzugang Ertugrul Yirtik (37., 78., 83.), Denis Mühleweg (23.), Manuel Kausch (55.) und Serdal Temin (87.) schossen die Tore. „In der ersten Halbzeit haben wir dominiert und richtig gut gespielt. In der zweiten haben wir nach der 3:0-Führung etwas den Faden verloren, aber dann noch ein gutes Ergebnis erzielt“, sagte Trainer Dirk Lotz. „Man merkt nach zwei Wochen hartem Training auch, dass die Jungs etwas kaputt sind. Mit unseren Neuzugängen können wir zufrieden sein. Wir haben uns qualitativ und in der Breite verstärkt“, berichtete Lotz.

(pst)