Lokalsport: SGP trotzt den Startschwierigkeiten

Lokalsport : SGP trotzt den Startschwierigkeiten

Fußball: Der A-Ligist steigert sich von Spiel zu Spiel und landet im Mittelfeld.

Nach dem Umbruch vor der vergangenen Saison mit dem Trainerteam Jens Szopinski und Thorsten Nienhaus sowie zahlreicher Neuzugänge hat sich die SGP Oberlohberg zu einem spielstarken Team entwickelt und die Spielzeit in der Fußball-Kreisliga A auf dem siebten Platz abgeschlossen. Zu Anfang hatte die SGP aber Schwierigkeiten. "Die Jungs kannten sich nicht, aber wir hatten auch ein hartes Auftaktprogramm", sagt Szopinski.

Oberlohberg traf zu Beginn mit dem TV Voerde, Glückauf Möllen und dem SuS 09 auf drei spätere Top-Fünf-Teams. Allerdings fing sich das Team nach und nach, so dass es zwischenzeitlich drei Siege in Folge feiern konnte. Die Hinrunde schloss die SGP mit 22 Punkten auf Rang acht ab. In der Winterpause holten die Verantwortlichen noch ein paar Neuzugänge, die den Kader sinnvoll ergänzten.

Zu Beginn der Rückrunde ärgerten die mittlerweile gefestigten Oberlohberger auch die Top-Teams, mussten aber sowohl gegen den SuS (1:2) als auch Glückauf (2:3) knappe Niederlagen einstecken. Doch danach starteten die Gelb-Blauen eine starke Serie und holten aus neun Partien 23 Punkte, ehe sie sich am letzten Spieltag bei Gelb-Weiß Hamborn mit 2:4 noch einmal geschlagen geben mussten. "Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir uns auf und außerhalb des Feldes gesteigert. Man kann auch Automatismen erkennen. Die Jungs sind ein guter Haufen. Ich bin zufrieden", sagt der Coach.

Die größten Stärken seien der Teamgeist und "die spielerischen Fähigkeiten, die wir in den vergangenen Monaten an den Tag gelegt haben", sagt der Trainer. Verbesserungsbedarf besteht allerdings noch im Abschluss: "Wir waren bei einigen Partien, in denen wir Punkte verdient gehabt hätten, nicht kaltschnäuzig genug." Dennoch: "Platz sieben spiegelt unsere mannschaftliche Geschlossenheit wider und ist das, was wir uns verdient haben", so Szopinski.

Für die neue Saison hat er sich vorgenommen, "die Entwicklung des Teams voranzutreiben und in der Tabelle noch ein paar Plätze zu klettern". Dafür hat die SGP schon vier Neuzugänge verpflichtet. Vom TV Jahn Hiesfeld II kommt Tim Koller. Marius Dyballa wechselt von Fortuna Bottrop zur SGP, Dominik Kleer von GW Holten. Außerdem kehrt Enis Capri von RWS Lohberg zurück. "Damit verstärken wir uns qualitativ. Nicht mehr im Kader ist Keeper Ismael Yilmaz.

(pst)
Mehr von RP ONLINE