SGP Oberlohberg belohnt sich für harte Arbeit

Fußball : SGP Oberlohberg belohnt sich für harte Arbeit

Das Team überzeugt seit vielen Wochen als Spitzenreiter der Kreisliga A. In der dritten Runde des Kreispokals will die Mannschaft am heutigen Donnerstag auch einen Sieg gegen Yesilyurt Möllen feiern.

„Ich wusste, dass anfangs nicht einfach werden würde, aber ich habe damals schon mittelfristig gedacht“, sagt Jens Szopinski über seine Startphase beim Fußball-A-Ligisten SGP Oberlohberg im Sommer 2017. Die mittelfristige Planung des Trainers ist bisher in der Liga voll aufgegangen. In dieser Saison hat das Team bis jetzt alle neun Spiele für sich entschieden. „Das haben wir mit harter Arbeit erreicht“, sagt Trainer Szopinski. Tatsächlich hält die gute Form der Mannschaft saisonübergreifend schon deutlich länger an. Von den letzten acht Spielen vergangenen Spielzeit konnten die Oberlohberger sieben gewinnen.

Als Szopinski mit seinem Co-Trainer Torsten Nienhaus bei der SGP übernahm, mussten zwanzig Spieler gehen, 14 wurden neu verpflichtet. Vor allem aus dem Oberhausener Raum konnte Szopinski viele Akteure überzeugen.

Auch in puncto Training drehte das neue Trainerteam an einigen Stellschrauben. „Ich bin kein Freund davon, die Spieler durch den Wald rennen zu lassen“, sagt der SGP-Coach. Die körperliche Fitness wurde nur mit Ballübungen gesteigert, hinzu kam ein variantenreiches Passspiel, das Szopinski seinen Akteuren vermittelte. Neben der spielerischen Entwicklung ist es auch die verschworene Gemeinschaft, die Oberlohberg momentan zum Ligaprimus machen. „Wir haben es geschafft, einen Teamgeist zu entwickeln, von dem sich dann auch spielerische Elemente ableiten lassen. Aber die Basis für unsere gute Form ist eine intakte Mannschaft“, sagt der Trainer.

Auch im Kreispokal will die Mannschaft den nächsten Schritt gehen, nachdem sie in einem umkämpften Spiel bei Wanheim 1900 in der zweiten Runde mit 2:1 gewonnen hat. „Ich verstehe einige Trainerkollegen nicht, die den Kreispokal immer als unwichtig abtun. Der Fokus liegt auch bei mir auf der Liga, aber als Fußballer will ich jedes Spiel gewinnen“, sagt Szopinski.

Am heutigen Donnerstag geht es um 19.30 Uhr zu Hause in Runde drei gegen Liga.Kontrahenten Yesilyurt Möllen. „Die letzten Spiele waren immer knapp, wir haben extremen Respekt vor Yesilyurt“, sagt Szopinski. Das letzten Duell der beiden Mannschaften Ende September gewannen die Oberlohberger knapp mit 1:0. „Was das letzte Aufeinandertreffen angeht, müssen wir so ehrlich sein, dass sich Yesilyurt ein Unentschieden verdient gehabt hätte“, sagt Szopinski. Das Momentum hat die SGP aber gepachtet und deshalb spricht auch wieder einiges für die Mannschaft. „Langfristiges Spielglück hat nur das Team, das auch hart arbeitet. Das haben wir in den vergangenen Monaten definitiv getan“, sagt der Oberlohberger Trainer.