Lokalsport: Serdal Temins Einwechslung zahlt sich für SV 08/29 aus

Lokalsport : Serdal Temins Einwechslung zahlt sich für SV 08/29 aus

Fußball-Bezirksliga: Friedrichsfeld setzt sich unerwartet klar mit 4:0 (0:0) beim VfB Bottrop durch.

Das überraschendste Ergebnis am achten Spieltag der Bezirksliga-Gruppe 6 beinhaltete auch die bemerkenswerteste Geschichte. 77 Minuten waren beim bisherigen Tabellenzweiten VfB Bottrop gespielt und noch kein Treffer gefallen, als Dirk Lotz, Trainer der Friedrichsfelder Fußballer, Serdal Temin für Finn Müller brachte. Und der junge Joker der SV 08/29 stach, wie es sich auch Lotz kaum erträumt hatte. In den ersten fünf Minuten nach seiner Einwechslung war Temin nach Kontern dreimal (79./80./82.) zur Stelle. Sein Hattrick ebnete den Weg für den fünften Sieg in Folge. Thomas Giesen (87.) sorgte schließlich noch für den 4:0 (0:0)-Endstand.

Das Husarenstück Temins war der eine Erfolgsfaktor, eine geschlossene und leidenschaftliche Mannschaftsleistung der andere. So war Dirk Lotz hinterher auch über alle Maßen begeistert vom Auftritt seiner Schützlinge. "Das Team hat nahtlos an die vorherigen Spiele angeknüpft und taktisch wirklich hervorragend gespielt. Ich bin richtig stolz auf die Jungs", erklärte der 08/29-Coach.

Bottrop hatte im von den Gegnern gefürchteten Jahn-Stadion mehr vom Spiel, aber die Gäste hielten den Favoriten über weite Strecken von ihrem Tor weg. Friedrichsfeld blieb geduldig und setzte immer wieder Nadelstiche. Ein Rezept, das sich auszahlen sollte. Auch dank Temin.

Durch diesen Erfolg haben die Friedrichsfelder ihren fünften Tabellenplatz gefestigt, mit spürbarem Kontakt nach oben.

08/29: Grune; Kausch, Jansen, Vukancic, Giesen, Özdemir, Wohlgemuth, Weigl (84.) Mertens, El Toufaili, de Groodt (89. Derebasi), Müller (77. Temin).

(tik)
Mehr von RP ONLINE