Fußball: Rico Schendel trifft zum 2:1

Fußball : Rico Schendel trifft zum 2:1

Die SV 08/29 Friedrichsfeld gewann in letzter Minute gegen den SV Glückauf Möllen.

So wird man Meister. Die SV 08/29 Friedrichsfeld erzielte im dritten Spiel in Serie den Siegtreffer in der Schlussminute und schickte dieses Mal den Verfolger Glückauf Möllen mit einem 2:1 (0:0) nach Hause. Nach einem Patzer von Daniel Pietruszka im Mittelfeld kam Rico Schendel völlig freistehend im Strafraum zum Abschluss und steuerte den entscheidenden Treffer bei.

"Ich habe noch nie eine so unverdiente Niederlage erlebt. Aber wir lassen die ganze Saison schon die Punkte liegen. Ein Unentschieden hätten wir mindestens verdient gehabt", sagte Möllens Trainer Willi Radmacher, der es nach dem Schlusspfiff kaum glauben wollte. In der ersten Halbzeit war nämlich seine Elf die deutlich bessere Mannschaft und hätten durch Hakan Gül oder Michael Badke fast schon in Führung gehen müssen. "Allein Hakan hätte zwei oder drei Tore machen können", fand Coach Radmacher.

Nach der torlosen ersten Hälfte schlug auf einmal Friedrichsfeld zu. Daniel Hinnemann erzielte die Führung, an der Pietruszka wiederum nicht unbeteiligt war (48.). Möllen steckte aber nicht auf und Mehmet Rustemi leitete einen Angriff nach dem anderen ein. Einmal traf Gül nur den Innenpfosten, dann war der Torjäger aber zur Stelle und machte den Ausgleich (71.). Ein Punkt wäre für beide Mannschaften ein gerechtes Ergebnis gewesen, doch dann hatten die Gastgeber doch noch das bessere Ende für sich. "Wenn man so spät das Tor macht, ist es sicherlich auch glücklich. Aber wir haben nie aufgesteckt und sind dann noch belohnt worden", meinte 08/29-Trainer Mark Lanfermann.

Am Ostermontag trifft Friedrichsfeld nun auf Meiderich und Möllen empfängt an der heimischen Rahmstraße Hilal Duisburg.

(gaa)