Lokalsport: Reserve des MTV schaltet Weghaus beim OSC aus

Lokalsport : Reserve des MTV schaltet Weghaus beim OSC aus

Jan Mittelsdorf kam hinterher aus dem Grinsen nicht mehr heraus. Eine rundum gelungene Vorstellung seiner Landesliga-Handballer hatte beim Trainer des MTV Rheinwacht Dinslaken II für allerbeste Laune gesorgt. "Das hat richtig Spaß gemacht. Die Jungs haben alles super umgesetzt. Mit Sicherheit war das eine der besten Mannschaftsleistungen der Saison", befand Mittelsdorf nach dem 37:25 (19:14)-Heimerfolg über die Reserve des OSC Rheinhausen.

Gegen die Mannschaft aus dem Duisburger Westen, die mit dem Ex-Hiesfelder Niklas Weghaus antrat, zeigte sich Rheinwacht von Beginn an hoch motiviert. Mit einer offensiven und auf Weghaus ausgerichteten 5:1-Deckung zog Dinslaken dem Gast den Zahn. Nur in der Anfangsphase konnte Rheinhausen noch mithalten. Nach dem Wechsel baute der MTV seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Alle Akteure bekamen ihre Spielanteile, alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein - ein deutlicher Verweis auf die mannschaftliche Geschlossenheit. "Wir haben zurzeit einen Lauf und sind richtig gut drauf", sagt Mittelsdorf, der sich nun auch am Sonntagmorgen beim Tabellenachten SC Bottrop etwas ausrechnet. Das Hinspiel gewannen die Dinslakener deutlich - damals allerdings gegen stark ersatzgeschwächte Bottroper.

MTV II: Grah, Braam; Langner (3), de Lede (1), Höpken (3), Höffner (6), Schröer (4), Tomke (2), Hugenberg (1), Hetzel (1), Loth (7/3), Nahlmann (3), Kiehn (2), Schwengers (4).

(tik)