Reiten: Turnier des RV Voerde ist ein Erfolg

Reiten : Das Reitturnier des RV Voerde ist ein voller Erfolg

Bei der Veranstaltung stimmt nicht nur die Resonanz. Die Teilnehmer des Gastgebers erreichen auch gute Ergebnisse.

Das Reitturnier des RV Voerde ging am Wochenende bei optimalen Bedingungen und vor vielen Zuschauern über die Bühne. „Im vergangenen Jahr hat es noch wie aus Kübeln geschüttet“, sagte Nina Heißen, Pressewartin des RV Voerde. Nicht nur über das gute Wetter freute sich der Ausrichter, sondern auch über 800 Nennungen. „Das ist ein ähnliches Ergebnis wie im vergangenen Jahr. Wir sind damit super zufrieden“, so Heißen

Die teilnehmenden Reiter konnten sich über eine Neuerung freuen. Die Pferde konnten sich auf Sand aufwärmen und so ihre Gelenke schonen, ehe es auf den harten Rasenplatz ging. „Wir haben unseren Trainingsplatz umfunktioniert, um den Reitern das zu ermöglichen. Dafür haben wir viel Lob bekommen und werden es auch so beibehalten“, sagte Nina Heißen.

Die Reiter des RV Voerde konnten bei ihrem eigenen Turnier gute Platzierungen erreichen. Anika Guth gewann mit ihrem Pferd Renaissance die Dressurprüfung der Klasse E. In der Dressur Klasse A sicherte sich Stephanie Miekeley mit Dark Da Vinci den ersten Platz. In der Springprüfung L kämpften zwei Voerderinnen um den Sieg. Diana Kraps setzte sich mit High Fly knapp vor Louise Drozdek mit Calisto durch. Im Punktespringen der Klasse L sicherte sich Kraps mit High Fly ebenfalls den ersten Platz. „Mit den Leistungen unserer Teilnehmer sind wir sehr zufrieden und freuen uns, dass so viele platziert worden sind“, sagte Nina Heißen.

Bei der Veranstaltung, die über zwei Tage ging, packten viele ehrenamtliche Helfer des Vereins mit an. „Es wird immer schwieriger, solche Turniere auf die Beine zu stellen. Daher ein riesengroßes Dankeschön an unsere Helfer und auch an die Sponsoren, die uns unterstützen“, sagte Nina Heißen. Mit dem Wochenende war sie insgesamt mehr als zufrieden. „Nicht nur das Wetter war toll, sondern auch die Organisation hat reibungslos geklappt. Und es gab keine Verletzungen. Auch der angekündigte Schauer am Sonntagnachmittag blieb wider Erwarten aus“, stellte die Pressewartin fest.

(yp)
Mehr von RP ONLINE