1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Reitsport: Reiten: Kreis Wesel trotzt dem Trend

Reitsport : Reiten: Kreis Wesel trotzt dem Trend

Niederrhein (josch) Die negative Mitgliederentwicklung in deutschen Reitsportvereinen hält an. 2010 gab es nur noch 736 870 Reiter, Fahrer und Voltigierer in den Clubs. So wenige Mitglieder registrierte die Deutsche Reiterliche Vereinigung zuletzt 1999. Im Vergleich zu 2009 verließen weitere 12 000 Mitglieder die Vereine.

Der Kreis-Pferdesportverband Wesel trotzt diesem negativen Trend weiter mit Erfolg. "Unsere Mitgliederzahl stagniert zwar bei etwas über 9000. Doch das ist in diesen Zeiten sicherlich als Erfolg zu werten", sagte der Hiesfelder Andre Kolmann, Vorsitzender des Verbandes, nach der Jahreshauptversammlung, die am Mittwochabend in der Weseler Niederrheinhalle stattfand.

Ländliche Strukturen

Der Kreis Wesel bleibt damit größer Kreisverband im Pferdesportverband Rheinland. Kolmann führt die Tatsache, dass die Zahlen im Kreis Wesel nicht rückläufig sind, vor allem auf eine Tatsache zurück. "Wir haben hier ländliche Strukturen. Da hat der Reitsport noch einen ganz anderen Stellenwert als zum Beispiel in Städten", meinte er. Dies merke man auch an der sehr engagierten Arbeit, die in den Vereinen geleistet wird. Nicht von ungefähr würden zudem immer wieder Großveranstaltungen des Landesverbandes im Kreis Wesel stattfinden.

Plus in der Kasse

Der Vorsitzende zog bei der Versammlung ein positives Fazit. In wirtschaftlicher Hinsicht war das Jahr 2010 ein Erfolg für den Verband, weil ein Plus in der Klasse blieb. Und sportlich gab's wie schon in den Jahren zuvor beachtliche Triumphe. Allen voran Miriam Zell vom RV Lippe-Bruch Gahlen, die bei der Europameisterschaft der Ponyreiter mit der deutschen Equipe die Goldmedaille gewann, und Celina Nothofer (RV Seydlitz Kamp), die bei der Vielseitigkeits-Europameisterschaft der Junioren die Silbermedaille in der Einzelwertung holte. Die erfolgreichsten Reiter des Kreises wurden am Mittwochabend mit der Sankt-Georgs-Plakette ausgezeichnet.

Bei den Wahlen wurde Karl-Heinz Nothofer (Kamp) als stellvertretender Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Zum Beisitzer wurde Wilhelm Scheepers (Eversael) ernannt. Außerdem wurden Michael Gesthuysen (Veen) und Anna Skoeries (Hünxe) zu Aktivensprechern gewählt.

(RP)