Lokalsport: Oberlohberger Kampf bei Jahn Hiesfeld II belohnt

Lokalsport : Oberlohberger Kampf bei Jahn Hiesfeld II belohnt

Fußball-Kreisliga A: SGP gewinnt Nachbarschaftsduell. Möllen unterlieg Eintracht Walsum im Spitzenspiel.

Jens Szopinski hatte "eine unbändige Willensleistung" von seinen Schützlingen gefordert. Und die bekam der Trainer der SGP Oberlohberg auch zu sehen. Im Nachbarschaftsduell beim TV Jahn Hiesfeld II erkämpften sich die "Dörfler" einen 2:1 (1:1)-Erfolg und damit die ersten Punkte der aktuellen Saison in der Fußball-Kreisliga A (Gruppe 2). "Ich bin absolut zufrieden. Das genießen wir heute erst einmal", freute sich der neue SGP-Coach über den Auswärtssieg.

Die Gastgeber, die mit Lennart Laader, Kei Hirose, Niklas Jahny und Erkut Ay vier Akteure aus dem Oberliga-Kader aufgeboten hatten, gingen nach zwölf Minuten durch Jahny in Führung. Oberlohbergs Routinier Marco Dyba glich nach einer halben Stunde per Kopf aus. Die Gäste waren nun besser im Spiel, Florian Röhring brachte sie nach dem Wechsel in Front (50.). Die ein oder andere Kontergelegenheit hätte Oberlohberg in der Schlussphase noch besser ausspielen können, so aber wurde es gegen nun drückende "Veilchen" in einigen Situationen noch einmal richtig eng. Mit viel Kampf und etwas Glück brachte die SGP aber schließlich den ersten Dreier unter Dach und Fach.

Den SV Glückauf Möllen hat es nach zwei Siegen zum Start erwischt. Auf heimischer Anlage unterlagen die Möllener im Spitzenspiel Eintracht Walsum mit 1:2 (0:1). Schon nach zwei Minuten gerieten die Hausherren durch Edis Fazljija in Rückstand und verfielen in der Folge in eine, so Trainer Thomas Hüfner, "Schockstarre". Nach dem Wechsel aber wurde Möllen stärker und erzielte durch einen verwandelten Foulelfmeter von Mehmet Rustemi auch den Ausgleich (83.). Glückauf drängte nun auf den Sieg, lief dabei aber schließlich ins offene Messer. In der Nachspielzeit gelang den Walsumer per Konter durch Oliver Riede noch der Siegtreffer.

Gegen die Eintracht hatte schon der TV Voerde in der Vorwoche mit 0:2 verloren. Mit der Leistung seines TVV konnte Trainer Jörg Lieg da noch zufrieden sein, mit dem, was die Voerder gestern bei der 2:3 (1:0)-Heimniederlage gegen die Reserve von Duisburg 08 zeigten, dagegen überhaupt nicht. "Wir haben nur in der Anfangsphase das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten, nämlich aggressiv zu Werke zu gehen", monierte Lieg.

Christopher Harder hatte die Gastgeber nach einer halben Stunde noch in Führung gebracht, doch die Hochfelder drehten die Partie (48./60.). Erneut Harder gelang noch einmal der Ausgleich (75.), doch die Duisburger schlugen in der Schlussphase mit dem Siegtreffer zurück (85.). Die Voerder reagierten mit wütenden Angriffen, aber hochkarätige Möglichkeiten konnten sie sich auch in der fünfminütigen Nachspielzeit nicht mehr erarbeiten. "Das war heute ein klarer Rückschritt", befand Lieg.

Ein 3:3 (1:2) brachte die Reserve der DJK Vierlinden vom 1. FC Hagenshof mit. Amadou Jammeh hatte zunächst zweimal für die Gäste getroffen, bevor Omar Nemer kurz vor Schluss der Ausgleich gelang.

In der Gruppe 1 setzte sich Eintracht Walsum II mit 5:2 (2:1) gegen TuRa 88 Duisburg durch. Kevin Pancerz war mit drei Toren der überragende Mann. Marco Wellmann und Adrian Ortmanns trafen je einmal.

(tik)