Lokalsport: Nur Finn Müller fehlt 08/29 auf der Asche am Gymnasium

Lokalsport : Nur Finn Müller fehlt 08/29 auf der Asche am Gymnasium

Bezirksligist Friedrichsfeld erwartet BW Oberhausen.

Das letzte Spiel des Jahres ist gleichzeitig schon das zweite Spiel der Rückrunde für die Bezirksliga-Fußballer der SV 08/29-Friedrichsfeld. Morgen um 14.15 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Dirk Lotz Blau-Weiß Oberhausen. Im Hinspiel im August unterlagen die Friedrichsfelder mit 0:3 - das soll am Sonntag anders aussehen.

Der Trainer nimmt seine Mannschaft vor dem Spiel daher auch in die Pflicht: "Ich denke, wir wollen alle mit einem positiven Gefühl in die Weihnachtspause gehen und ich denke nicht, dass Oberhausen so stark ist, wie man am Anfang der Saison noch gedacht hat. Wenn wir unsere Leistung bringen, sollten wir in der Lage sein Oberhausen zu schlagen."

Wie schon gegen den SC Buschhausen wird auf dem Ascheplatz am Hallenbad gespielt. Unter der Woche sorgte die Witterung für Probleme im Trainingsbetrieb bei 08/29. Der starke Schneefall am vergangenen Wochenende machte ein Training am Dienstag laut Lotz unmöglich: "Der Ascheplatz war eher ein Außenbecken vom Hallenbad."

Für morgen sind die Friedrichsfelder dennoch gut gerüstet. Außer Finn Müller, der aufgrund seiner Roten Karte gegen den FC Bocholt II noch gesperrt ist, kann Dirk Lotz auf alle Akteure zurückgreifen.

(che)