Handball: Niederrheinmeister

Handball: Niederrheinmeister

Durch das 32:32 (20:15)-Unentschieden beim Konkurrenten TV Krefeld-Oppum sicherten sich die A-Jugendhandballer des TV Jahn vorzeitig die Meisterschaft. Harald Jakobs bleibt Trainer des Nachwuchsteams.

Nach vier Jahren in Folge in der Oberliga ist es nun endlich geschafft. Durch das 32:32 (20:15)-Remis beim TV Krefeld-Oppum ist den A-Jugendhandballern des TV Jahn Hiesfeld einen Spieltag vor Saisonende die Niederrheinmeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Mit 29:5 Punkten rangieren die "Veilchen" drei Zähler vor der Tschft.St. Tönis und der Auswahl aus Krefeld."Auch wenn die stärksten Mannschaften des Verbandes in der Regionalliga spielen, ist es ein toller Erfolg" strahlte Trainer Harald Jakobs nach dem Abpfiff.

Keeper Kalveram verletzt

Hoch motiviert ging der "Veilchen"-Nachwuchs in Krefeld zu Werke. Selbst die Einladung der Mannschaft zum 18. Geburtstag von Torhüter Gregor Giesen am Vorabend hinterließ am Sonntagmorgen keine Spuren. Lediglich zu Beginn führten die Gastgeber mit 2:1, doch fortan übernahm der TV Jahn das Zepter und erarbeitete sich einen Fünf-Tore Vorsprung zur Halbzeit. Erst als die Krefelder auf eine 5:1-Abwehrformation umstellten und sich Keeper Simon Kalveram verletzte, kamen die Schützlinge von Harald Jakobs etwas ins Straucheln. Die Gastgeber holten Tor um Tor auf und glichen fünf Sekunde vor dem Ende zum 32:32 aus. Somit reichte es nur zu einem Punkt, der jedoch nicht den überschwänglichen Jubel mit den mitgereisten Anhängern verhindern konnte.

Unterm Strich war es eine starke Saison der A-Jugendlichen, die sich nur beim Auswärtsspiel gegen den TV Angermund eine Schwächephase in dieser Spielzeit leisteten. "Den Ausrutscher kann ich nun gerne vergessen", gab Jakobs augenzwinkernd zu, der auch in der nächsten Spielzeit das Kommando auf der Bank übernehmen wird.

  • Lokalsport : Abschiedsstimmung beim TV Jahn Hiesfeld

Drei Teams gemeldet

Während Christian Mergner, Max Blümer, Marco Bückmann und Dennis Wiencek in den Seniorenbereich wechseln, füllt bis auf Mirco Schwarz, Fabian Enders, Marc-Andre Kalthoff und Torhüter Patrick Krüger die komplette B-Jugend den A-Jugendkader auf. Somit stehen dem TV Jahn zur kommenden Saison 36 Spieler zur Verfügung, die mit drei Mannschaften an den Start gehen. "Die A1 und A2 sind bereits für die Oberligaqualifikation gemeldet. Die A3 wird dann in der Kreisliga antreten", erklärt Jugendwart Jörg Schnier.

Zudem soll die erste Mannschaft auch an der Regionalligaqualifikation teilnehmen, die unter Umständen wieder am 15. und 16. Mai in den beiden Sporthallen des Gustav-Heinemanns-Schulzentrums in Hiesfeld stattfinden wird. "Wir müssen das nur noch mal mit dem Rollsportverein abklären, der für dieses Wochenende die beiden Halle gemietet hat", so Schnier.

(RP)