Boxen: "Mücke" siegt nach guter Leistung für Deutschland

Boxen : "Mücke" siegt nach guter Leistung für Deutschland

Weil ein deutscher Kämpfer in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm ausfiel, sprang Mühacit Ögdü vom BuS Dinslaken kurzerhand beim Ländervergleichskampf in der vergangenen Woche gegen Australien in Wesel ein.

"Mücke" war damit erst der zweite Boxer des Vereins nach Franjo Tatai, der mit dem Bundesadler auf der Brust in den Ring stieg — und seine Sache mehr als ordentlich machte. Der 17-Jährige gewann seinen Kampf nach einer guten Leistung gegen Australiens Paul Kovac und dürfte damit seine Visitenkarte bei Bundestrainer Lukas Wilaschek für kommende Aufgaben abgegeben haben.

In den nächsten zweieinhalb Wochen steht aber erst einmal Training auf dem Programm, um gut vorbereitet zur internationalen deutschen Meisterschaft nach Köln zu fahren. "Das war sein dritter Kampf innerhalb der vergangenen zehn Tagen. Eigentlich sollte er am Wochenende wieder in den Ring steigen, aber den Kampf haben wir abgesagt. Sonst wird auch die psychische Belastung zu hoch", meint Trainer Kristian Knauff.

(gaa)