Badminton MTV verspielt gegen Geldern eine 4:1-Führung

Dinslaken · Im Vorfeld der Partie wäre die Badmintonmannschaft des MTV Rheinwacht Dinslaken mit einer Punkteteilung gegen Geldern durchaus zufrieden gewesen. Schaut man sich allerdings den Spielverlauf an, fühlt sich das 4:4 aus Sicht des MTV wie eine Niederlage an.

Durch eine kurzfristige Erkrankung einer Spielerin aus Geldern ging das Damendoppel kampflos an Dinslaken. Als im Anschluss beide Herrendoppel des MTV als Sieger den Platz verließen, stand es 3:0. In den Einzeln unterlag Christian Olges glatt in zwei Sätzen, jedoch stellte Lukas Ortmann durch einen klaren Zweisatzsieg den alten Vorsprung wieder her. Den fehlenden fünften Punkt konnte allerdings weder Andre Kammann noch Miriam Schimanski in ihren Einzeln erzielen. So hieß es vor dem entscheidendem Mixed nur noch 4:3 für die Dinslakener Mannschaft und auch Christian Baakes/Kira Rütten unterlagen in zwei Sätzen, wobei für das MTV-Mixed gerade im zweiten Satz durchaus mehr möglich gewesen wäre. Unterm Strich, wie im Spiel zuvor auch schon, eine verpasste Gelegenheit, sich aus der unteren Tabellenregion ein bisschen abzusetzen. Darauf setzen die Dinslakener nun in den nächsten Begegnungen.

(gaa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort