MTV Rheinwacht Dinslaken testet beim VfL Gladbeck

Handball : MTV Rheinwacht testet beim VfL Gladbeck die Form

Nach einer kurzen Erholungspause wollen die Regionalliga-Handballer des MTV Rheinwacht Dinslaken nun in der Saisonvorbereitung die Schlagzahl erhöhen. Dabei wird die Mannschaft von Trainer Harald Jakobs in der Testphase allerdings immer wieder ausgebremst.

Erst fiel am vergangenen Montag das geplante Testspiel gegen die HSG Wesel aus. Jetzt musste auch die Begegnung beim TV Angermund am Sonntag gestrichen werden – Jakobs hatte sich die Woche sicherlich ganz anders vorgestellt, um weitere Erkenntnisse für die neue Saison zu sammeln.

Dafür bleibt noch ein Test am Samstag. Der kann sich allerdings auch sehen lassen. Ab 16 Uhr tritt der MTV beim VfL Gladbeck aus der Oberliga Westfalen an. Fehlen wird dann Christoph Enders. Der Kreisläufer kam im Sommer aus Gladbeck zurück nach Dinslaken und plagt sich seither mit anhaltenden Leistenproblemen herum. Auch Kreisläufer-Kollege Dennis Backhaus wird nicht mitwirken können. Er hält sich derzeit im verdienten Urlaub auf.

Die Gladbecker sind eine ambitionierte Mannschaft, die in ihrer Liga stets in der oberen Hälfte mitspielen. In den Heimspielen kann sich das Team auf das Publikum verlassen, das den VfL immer äußerst lautstark anfeuert. Für den Dienstag, 28. August, ist noch ein Rückspiel zwischen Gladbeck und dem MTV in Dinslaken geplant, bei dem Enders sicherlich gerne gegen seine alten Kollegen in eigener Halle auflaufen möchte.

Am nächsten Wochenende steht für die Mannschaft von MTV-Trainer Jakobs außerdem noch der Heimspiel-Test gegen Oberliga-Westfalen-Aufsteiger SV Westerholt, am Sonntag ab 11.15 Uhr, auf dem Terminplan.

(Ott)
Mehr von RP ONLINE