Lokalsport: MTV ohne Backhaus bei Verfolger Unitas Haan

Lokalsport : MTV ohne Backhaus bei Verfolger Unitas Haan

Handball: Der Spitzenreiter der Oberliga muss außerdem Urlauber Florian Körner ersetzen. Philipp Tuda rückt in den Mittelblock.

Bisher konnte noch keine Mannschaft in der Handball-Oberliga dem MTV Rheinwacht Dinslaken so richtig das Wasser reichen. Einzig Kellerkind TSV Aufderhöhe erwischte die Dinslakener an einem schwachen Tag und entführte einen Punkt aus der Douvermannhalle. Auswärts hat die Mannschaft allerdings noch eine weiße Weste - und wenn es nach Trainer Harald Jakobs geht, kann das auch am heutigen Samstag so bleiben. Um 19.30 Uhr stellt sich der MTV beim Tabellenzweiten DJK Unitas Haan vor.

Die Gastgeber haben von den ersten neun Spielen erst zwei verloren und sind dem MTV noch dicht auf den Fersen. Vor heimischem Publikum unterlagen die Haaner nur am ersten Spieltag der HG Remscheid denkbar knapp mit 24:25. Nicht nur deshalb hat Harald Jakobs Respekt vor dem Gegner: "Haan ist eine sehr kompakte Mannschaft, die sind körperlich stark und gehen viel Tempo über die erste und zweite Welle. Wir haben in der Vergangenheit aber gezeigt, dass uns körperlich starke Mannschaften eigentlich ganz gut liegen. Ich bin gespannt, wie wir das lösen."

Jakobs hatte die Chance, das Spiel der DJK gegen den SV Neukirchen zu beobachten, und weiß: "Die haben mit Spielern wie Moritz Blau oder Marcel Billen gute Jungs dabei. Gegen Neukirchen hat sich am Ende ihre gute Kondition bezahlt gemacht, der Gegner ist nach 40 Minuten eingebrochen. Das dürfte uns aber eigentlich nicht passieren. Ich denke, das wird ein Spiel auf Augenhöhe."

Die Dinslakener fahren allerdings nicht in bester Besetzung nach Haan. Mit Florian Körner (Urlaub) und Dennis Backhaus (Knieverletzung) fehlen zwei wichtige Akteure. Besonders schwer wiegt der Ausfall von Kreisläufer Backhaus. Der 1,92 Meter große Hüne laboriert seit einigen Wochen an einer Schleimbeutelverletzung im Knie und wird in Haan nur von der Tribüne aus zusehen können. Backhaus hatte in der Spielpause bereits ausgesetzt, doch eine Besserung ist nicht in Sicht.

Ob das Ganze sogar eine Operation nach sich ziehen muss, bleibt laut Jakobs noch abzuwarten: "Dennis hat am Montag noch mal einen Termin beim Arzt, dann wissen wir mehr. Am Samstag wird er uns natürlich vorne wie hinten fehlen. Da müssen wir schauen, wie wir das kompensieren. Ich bin allerdings der Überzeugung, dass wir auch ohne ihn in Haan gewinnen können."

In der Defensive wird höchstwahrscheinlich Philipp Tuda für Backhaus in den Innenblock rücken und neben Robert Jakobs verteidigen. Im Angriff muss Polizist Manuel Lösche den Feuerwehrmann geben.

(RP)