Lokalsport: MTV III an der Tabellenspitze

Lokalsport : MTV III an der Tabellenspitze

Handball-Bezirksliga: Beste Saisonleistung der Dinslakener beim TuS Lintfort.

Die Handballer des MTV Rheinwacht Dinslaken III haben einen Ausrutscher des Kontrahenten TV Kapellen II genutzt und in der Bezirksliga die Tabellenführung übernommen. Die Dinslakener zeigten im Spitzenspiel beim Dritten TuS Lintfort die bislang beste Saisonleistung und setzten sich verdient mit 26:18 (11:5) durch. Dabei ließen sich die Gäste auch von der frühen Roten Karte nicht beeindrucken, die Lukas Terwiel schon nach zehn Minuten wegen eines Foulspiels sah.

Zu diesem Zeitpunkt lag die "Dritte", die nach der Herbstpause schwer ins Spiel fand, noch mit 2:4 hinten, ließ dann aber bis zur Pause nur noch einen Treffer zu. Angetrieben vom Publikum versuchte Lintfort nach dem Wechsel noch einmal alles und kam auch auf 10:12 heran, doch Rheinwacht behielt die Nerven. Großen Anteil am fünften Erfolg im fünften Spiel hatten der elffache Torschütze Simon Petzinna und Torwart Jonas Terwiel, der gleich vier Siebenmeter entschärfen konnte. - MTV III: Petzinna (11/3), Padberg, Müller, Witt (je 3), Schmitz (2), Palapys, Janssen, Friedhoff, Stepper (je 1).

Nicht so gut lief es für die Drittvertretung des Nachbarn TV Jahn Hiesfeld, die sich mit 29:35 (15:18) dem SV Schermbeck II geschlagen geben musste. Die "Veilchen", die einmal mehr nur mit einem Auswechselspieler antraten, fanden überhaupt nicht ins Spiel und lagen gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner schnell mit sechs Toren hinten. Kurz nach dem Wechsel kam Hiesfeld noch einmal auf zwei Tore heran, doch einfache Fehler beendeten die Aufholjagd wieder. Vor allem in der Deckung fehlte der nötige Biss, um dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben. Ab Minute 42 musste Jahn auch noch ohne Auswechselspieler auskommen, weil Christian Spelleken nach drei Zeitstrafen vom Feld musste. Ihm folgte auch noch Timo Bestier, der wegen Meckerns zweimal zwei Minuten erhielt und bereits verwarnt war. - TV Jahn III: Bestier (9/2), Bohmann, Martin Dudler (je 5), Schwarzenberg (4), Mario Dudler (3), Blümer (2), Spelleken (1).

Die zweite Mannschaft des TV Jahn tat sich gegen das noch sieglose Schlusslicht Moerser SC lange Zeit schwer. Schließlich wurde es beim 29:22 (13:12)-Erfolg der "Veilchen" aber doch noch recht deutlich. Lange konnte sich keins der beiden Teams wirklich absetzen. Mitte der zweiten Hälfte war Moers beim 21:19 (44.) immer noch in Reichweite, doch dann baute Hiesfeld den Vorsprung vorentscheidend auf 25:20 (50.) ab. - TV Jahn II: Krause (9), Krybus (5), Schlütter, Kamp, Emmerling (je 3), Lechte, Gangelhoff (je 2), Zawistowski, Rudolph (je 1).

(tik)