Lokalsport: MTV Dinslaken III wahrt weiße Weste

Lokalsport : MTV Dinslaken III wahrt weiße Weste

Handball: Der Spitzenreiter der Bezirksliga schafft beim 40:32 gegen den SV Neukirchen II im achten Spiel den achten Sieg. TV Jahn Hiesfeld II erreicht ein 22:22 gegen den Zweiten TV Kapellen II. Das dritte Team der "Veilchen" gewinnt 37:25.

Der MTV Rheinwacht Dinslaken III geht in der Handball-Bezirksliga mit weißer Weste in die Weihnachtspause. Im Heimspiel gegen den SV Neukirchen II gelang der Mannschaft von Martin Terwiel im achten Spiel der achte Sieg. In einer torreichen Begegnung setzte sich der Spitzenreiter mit 40:32 (22:18) durch.

Beide Teams ließen die Zügel in der Abwehr mächtig schleifen. In einem munteren Spiel deutete sich beim Stand von 19:13 (23.) schon ein hoher Heimsieg an. Doch nach einer Auszeit sorgte Neukirchen mit vier Toren in Folge noch einmal für etwas Spannung. In der zweiten Hälfte ging das muntere Scheibenschießen weiter. Der MTV III siegte schließlich erneut ungefährdet. Trainer Terwiel war mit den vielen Gegentoren nicht zufrieden, wollte bei 40 eigenen Treffern aber auch nicht meckern.

Am 14. Januar geht die Saison für Rheinwacht mit einem Spitzenspiel weiter. Dann müssen die Dinslakener zum Tabellenzweiten TV Kapellen II, der drei Minuspunkte auf dem Konto hat.

  • Lokalsport : TV Jahn Hiesfeld III verabschiedet drei Spieler
  • Lokalsport : MTV III an der Tabellenspitze
  • Lokalsport : TV Jahn Hiesfeld III sagt das Spiel bei der HSG ab

MTV III: J. Terwiel - Friedhoff (7), Horstmann (3), Jahnke (1), Padberg (2), Palapys (1), Petzinna (10), Müller (5), Richter (1), L. Terwiel (7/1), Stepper, Schmitz (3).

Wieder einmal mit einem ausgesprochen dünnem Kader, diesmal stand nur ein Ersatzspieler zur Verfügung, trat der TV Jahn Hiesfeld III in der Bezirksliga gegen den TV Borken II an. Gegen einen schwachen Gegner wurde die dünne Personaldecke aber nicht zum Verhängnis. Die "Veilchen" siegten souverän mit 37:25 (18:13).

Nur in der Anfangsphase konnte Borken mithalten. Durch einige Tempogegenstöße setzte sich Gastgeber Hiesfeld bis zur Pause mit fünf Treffern ab und schraubte das Ergebnis in die Höhe. Das treffsichere Rückraum-Trio Oliver Holzmann, Timo Bestier und André Schwarzenberg erzielte zusammen 30 Tore für den Tabellensiebten.

TV Jahn III: Giesen - Spelleken (2), Holzmann (9/2), Scheuer (1), Bestier (11), Schwarzenberg (10), Mario Dudler 2), Blümer (2).

Der TV Jahn Hiesfeld III erreichte im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TV Kapellen II ein 22:22 (11:12). Eine Sekunde vor Schluss verwandelte der Hiesfelder Nachwuchsspieler Jannik Krause mit starken Nerven einen Siebenmeter zum Endstand. Nach 45 Minuten sah der Tabellensechste allerdings bei einer 20:15-Führung schon wie der sichere Sieger aus. Doch dann gelang kaum noch etwas. Bei nur zwei eigenen Toren in der Schlussviertelstunde mussten die Hiesfelder am Ende mit dem Remis leben.

TV Jahn II: Barth - Kramp, Cornelissen (3), Krybus (1), Schlütter (3), Gangelhoff (2), Ogiolda (4), Emmerling (3), Krause (4/1), Lechte (2), Zawistowski.

(RP)
Mehr von RP ONLINE