1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: MTV beherrscht die SGP im Lokalderby

Lokalsport : MTV beherrscht die SGP im Lokalderby

Tischtennis: Oberlohberger Abstieg aus der Landesliga kaum noch zu verhindern. Voerder Damen trennen sich 7:7 von Borussia Münster.

Der Abstieg der SGP Oberlohberg aus der Landesliga der Herren rückt nach der 3:9-Schlappe beim Lokalrivalen MTV Rheinwacht Dinslaken immer näher. Spannend war es beim 7:7 im Verfolgerduell der Damen-NRW-Liga zwischen dem TV Voerde und DJK Borussia Münster. Niederlagen setzte es in der Bezirksliga der Herren für SF Walsum 09 und TV Voerde II.

Damen NRW-Liga Zwar holte sich der TV Voerde gegen Münster durch Herrmann/Schmidt und König/Luckmann zu Beginn beide Doppel und führte anschließend nach Siegen von Jutta König und Iris Herrmann auch mit 4:0. Doch danach gingen fünf Einzel hintereinander verloren. So gab es am Ende eine gerechte Punkteteilung. König und Herrmann gewannen noch je einmal, den siebten Punkt steuerte Marion Schmidt bei.

Bezirksliga Nicht unbedingt einkalkuliert war die 6:8-Niederlage der Voerder Zweitvertretung gegen die gleiche Mannschaft von DJK Rhenania Kleve. Nach dem Verlust beider Doppel hielten Marion Brandt (3), Sandra Tekolf (2) und Marlies Schwinem das Ergebnis aber in Grenzen.

  • Lokalsport : MTV wehrt sich gegen TV Voerde
  • Lokalsport : Damen des TV Voerde steigen aus der NRW-Liga ab
  • Lokalsport : MTV Rheinwacht bleibt in der Landesliga

Herren Landesliga Der voraussichtliche Absteiger aus dem Pestalozzidorf hielt beim MTV Rheinwacht Dinslaken zwar ganz gut mit, doch am Ende stand ein sicheres 9:3 für den Favoriten. Zu Beginn hatten Grisari/Rach und van Staa/Hayajneh bei einem SGP-Erfolg von Tiedmann/Gerber für den MTV gepunktet. In den Einzeln glänzten Alessandro Grisari und Sebastian Kemmesies für Dinslaken mit je zwei Siegen, Marc Grunwald, Markus Rach und Philip van Staa buchten je einen Erfolg. Thomas Zak und Till Merl im wohl besten Spiel des Abends gegen David Hayajneh sicherten die weiteren Oberlohberger Zähler. - Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit musste sich der TV Voerde der zweiten Mannschaft des TTV Rees-Groin mit 7:9 geschlagen geben. Zwar holten sich die Gastgeber zu Beginn durch Hasenwinkel/Merk und Gerau/Meyer zwei der drei Doppel, doch am Ende unterlagen die schon zum Auftakt erfolglosen Bergmann/Rybienski erneut. Thomas Hasenwinkel gewann beide Spitzeneinzel. Carsten Gerau, Jan Robin Rybienski und Ralf Merk steuerten die restlichen Zähler bei.

Bezirksliga Nach dem 7:9 gegen den TV Mehrhoog rangiert SF Walsum 09 zwar immer noch auf einem Aufstiegsrundenplatz, doch der Abstand zu BW Dingden ist auf zwei Punkte geschmolzen. Baumgartner/Parenko, Jens Baumgartner (2), Patrick Wustmann (2), Vitali Parenko und Stephan Brücker konnten trotz ihrer Siege die Schlappe nicht verhindern. - Tabellenletzter bleibt der TV Voerde II. Diesmal setzte es bei Gegenpunkten von Gerau/Schmidt, Carsten Gerau, Christian Tekolf, Steffen Lehnertz und Sven Meyer eine 5:9-Niederlage bei TTV Hamborn 2010 II.

Bezirksklasse Der SV Spellen rutscht immer weiter in den Abstiegssumpf. Die erneut ersatzgeschwächte Mannschaft unterlag Meiderich 06/95 II mit 3:9. Nur J. Schmitz/Jacksch, Fabian Schmitz und Aron Lohmann konnten dagegenhalten. - Trotz des 9:5 gegen eine mit viel Ersatz angetretene "Dritte" von TTV Hamborn 2010 bleibt der MTV Rheinwacht Dinslaken III Schlusslicht der Tabelle. Neukäter/Engel, Scheiblich/Herrmann, Rolf Genzmer (2), Dominik Scheiblich (2), Tim Schönwiese (2) und Wolfgang Herrmann machten den Erfolg komplett. - Die "Zweite" der SGP Oberlohberg wehrt sich gegen den Abstieg und holte sich mit dem 8:8 beim MTV Rheinwacht II einen weiteren Punkt. Loz/Süsselbeck (2), Andreas Lotric (2), Till Merl, Sascha Loz, Sven Langel und Andreas Gerber siegten für die SGP. Hayajneh/Joschko, Grisari/Neukäter, David Hayajneh (2), Gerd Joschko, Ralf Lehmann, Franko Grisari und Frank Neukäter punkteten für den MTV. - Wenig Probleme hatte der TV Bruckhausen mit dem SV Schermbeck. Beim 9:3 der Gastgeber blieben Michael Kucharski, Matthias Durczak und Frank Schupp im Einzel unbesiegt. Thomas Rogon gewann ebenfalls. Außerdem verließen Kucharski/Schupp und Rogon/Schneider zu Beginn als Sieger die Tische.

(RP)