Lokalsport: Möllen muss um Platz zwei kämpfen

Lokalsport : Möllen muss um Platz zwei kämpfen

6:5 gegen den SuS 09 bringt Rang zwei in der Kreisliga A. Entscheidungsspiel am Sonntag gegen den Tabellenzweiten der Nachbargruppe TuS Mündelheim.

Den Relegationsplatz um den Aufstieg haben sich die Kreisliga-Fußballer des SV Glückauf Möllen gesichert. Doch das 6:5 (2:1) gegen den SuS 09 Dinslaken war alles andere als leicht verdient. Denn die 09er, die sich voll reinhängten und trotz mehrfachen deutlichen Rückstandes nie aufgaben, hatten es den Möllenern wirklich schwer gemacht, sich den zweiten Platz hinter dem Meister RWS Lohberg zu verdienen.

Die beiden Hauptgründe für den Erfolg gegen Dinslaken sind schnell genannt. Das Sturmduo Ertugrul Yirtik und Tobias Tönges, die für fünf der sechs Treffer verantwortlich waren. Yirtik traf dreimal (28./45./58.), Tönges machte das schönste Möllener Tor (48.) und verwandelte einen Foulelfmeter, vor dem er selbst gefoult worden war (65.). Für Möllen traf außerdem Michael Badke (76.). "Wir haben uns einfach zu viele Bälle selbst reingehauen. Aber dafür haben wir immer weitergemacht. Das nötigt mir Respekt ab", so SuS-Trainer Thorsten Schramm.

Nun geht es für Möllen also in die Relegation, und der Gegner steht auch bereits fest. TuS Mündelheim ist der Tabellenzweite aus der Gruppe 1 und wird sich am kommenden Sonntag mit den Möllenern messen. Gescoutet hat Co-Trainer Valentin Grgic den Gegner beim gestrigen 3:0 gegen den SV Raadt. Wo gespielt wird, entscheidet sich erst heute Abend. Kunstrasen scheint aber die favorisierte Platzart zu sein.

Die Trainerfrage ist währenddessen weiterhin offen. Dennoch gibt sich Ex-Vorsitzender Willi Bochmann, der vor allem den Draht zur Mannschaft aufgebaut hat, optimistisch: "Mit den Spielern sieht es deutlich besser aus als gedacht." Auch der neue Vorstand soll im Hintergrund bereits so gut wie sicher stehen. "Im Moment sollte unser Hauptaugenmerk aber auf dem Sportlichen liegen. Da haben wir nächste Woche alle Chancen", erklärte Bochmann weiter.

Für die Dinslakener, die durch einen kuriosen Treffer von Jason Grollmuss (24.) in Führung gingen und sich durch Treffer von Jan Bongartz (56.), Marcel Ehrhardt (69.), Kristian Sljivic (89.) sowie einen 20-Meter-Hammer von Sebastian Pfeiffer (90.+2) immer wieder herankamen, steht am Ende der fünfte Tabellenplatz. "Wir haben einen Schritt gemacht, müssen aber noch einiges lernen", erklärte Schramm im Hinblick auf die kommende Saison. Mit dabei helfen wird dann Ex-Präsident Oliver Grimm, der auf Wunsch von Schramm als Co-Trainer fungiert.

Möllen: Wagner; Muhs, Mölleken, Lech, Kapteina (75. Marco Breder), Pietruszka, Haziraj (56. Badke), Rustemi, Agusi, Tönges (81. Jagurdzija), Yirtik.

SuS 09: Strewginski; Timo Breder (71. Emde), Eiland, Pieper (53. Bongartz), Smietana (63. van Holst), Pfeiffer, Spiegel, Sljvic, Grollmuss, Pantic, Ehrhardt.

(bde)
Mehr von RP ONLINE