Eishockey: Maxi Schmidt trifft vier Mal für die Kobras-Knaben

Eishockey: Maxi Schmidt trifft vier Mal für die Kobras-Knaben

Einen verdienten 5:3 (3:2, 0:1, 2:0)-Sieg landeten die Knaben der Dinslakener Kobras in der Landesliga-Pokalrunde gegen den EC Bergisch Land. Im ersten Abschnitt gelang es den Gastgebern zwar nicht, die beste Solinger Spielerin Jessica Trinks an die Kette zu legen, doch dank einer geschlossen starken Leistung gingen die Kobras mit einer Führung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt übernahmen die Gäste das Kommando, ehe die zweite Pausenansprache von Trainer David Cornelis Wirkung zeigte und die Hausherren den Gegner dominierten. Ein Extralob kassierte Matchwinner Maxi Schmidt. — Tore: Schmidt (4), Beyer.

Young Kobras kassieren Packung auf Heim-Eis

Dinslaken (bert) Eine deftige 4:9 (1:2, 2:4, 1:3)-Packung kassierten die Young Kobras Dinslaken im Verbandsliga-Pokalrunde vor heimischer Kulisse gegen Spitzenreiter EHC Netphen. In der kampfbetonten Partie konnten die Gastgeber nur im ersten Drittel mithalten, ehe der Primus im letzten Spiel der Saison davonzog. — Tore: Flötgen (2), Lesage, Mand.

Kobras-Jugend: Toller Kampf nicht belohnt

dinslaken (bert) Eine knappe 4:5 (0:2, 2:2, 2:1)-Niederlage kassierte die Jugend der Dinslakener Kobras am letzten Spieltag der Saison im Lokalduell beim EV Duisburg. Entscheidend war das verschlafene erste Drittel, das dafür sorgte, dass die Kobras einem Rückstand hinterher laufen mussten. — Tore: Cornelißen (2), Hufnagel, Pleines.

5. Sparkassen-Citylauf

"Stimme des Langlaufs" wieder Moderator

dinslaken (bert) Er erfreut sich speziell in der Langlaufszene großer Beliebtheit, und daher darf er auch in Dinslaken nicht fehlen: Laurenz Thissen, auch bekannt als "Stimme des Langlaufs", übernimmt erneut erneut die Moderation der Veranstaltung.

  • Lokalsport : Kobras überraschen beim Tabellenzweiten

Premiere: Startnummern mit Vornamen versehen

dinslaken (bert) In diesem Jahr gibt es wieder einmal eine attraktive Neuerung: Erstmals werden die Startnummern der Athleten mit dem jeweiligen Vornamen versehen. "Die Läufer werden bestimmt erfreut registrieren, dass sie mit ihren Vornamen angefeuert werden, und so zu noch besseren Leistungen animiert", erklärte Johannes Nißing, Pressesprecher von Ausrichter Marathon Dinslaken.

Marathon registriert den 10 000. Teilnehmer

Dinslaken (bert) Nach einer Addition aller Teilnehmer der bisherigen Läufe registrierte Ausrichter Marathon Dinslaken kürzlich den 10 000. Starter. In Verbindung mit der Partnerfirma TAF-Timing ermittelte Organisator und Marathon-Vorsitzender Michael Keuten bereits den Jubilar und wird ihn im Rahmenprogramm der Läufe ehren.

Schneidewind Favorit, Heidinger nur Außenseiter

dinslaken (bert) Ein Duell David gegen Goliath erwartet die Besucher der Veranstaltung auch auf kommunalpolitischer Ebene, wenn sich im 2. Hauptlauf über zehn Kilometer (ab 48 Minuten, maximal 70 Minuten Laufzeit) der Vorstandvorsitzende der Sparkasse, Ulrich Schneidewind, und Dinslakens Bürgermeister Dr. Michael Heidinger messen. Als klarer Favorit gilt Erstgenannter, ist er doch ein erfahrener Langstreckenläufer, während Heidinger seine Premiere auf der Zehn-Kilometer-Strecke feiert.

Rekordmann Herbert Müller wieder am Start

dinslaken (bert) Er hält, was der Slogan des VW Käfer versprach: "Er läuft, und läuft, und läuft..." Gemeint ist der 81-jährige Herbert Müller vom LAV Bayer Uerdingen/Dormagen, ältester Starter im Feld, der als Dauerbrenner unter den "Dauerrennern" gilt. "Erst" 75 Jahre ist der Dinslakener Günter Weritz, der für die LG Hünxe startet, und die zehn Kilometer immer noch unter 45 Minuten läuft.

(RP)