Lokalsport: Maja Hülser ist in Wesel nicht zu schlagen

Lokalsport : Maja Hülser ist in Wesel nicht zu schlagen

Leichtathletik: Bei der Regionsmeisterschaft gewinnt die Sportlerin des SV Spellen mit neun Punkten Vorsprung.

Mit neun Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte kam Leichtathletin Maja Hülser (U16/W15) vom SV Spellen mit einem Meistertitel und fünf persönlichen Bestleistungen von den Regions-Block-Meisterschaften aus Wesel nach Hause.

Gleich in der ersten Sprint-Disziplin, über 80 Meter Hürden, lieferte sie mit 12,78 Sekunden eine starke Leistung ab. Neben der Qualifikationsnorm für die Nordrheinmeisterschaften unterbot sie damit auch gleich die Norm für die NRW-Meisterschaften. Die Führung von 30 Punkten auf Maja Hülser übernahm zunächst Elena Angeneyndt vom SV Sonsbeck. Im Speerwurf kam Hülser zwar auf 21,04 Meter, allerdings fiel sie in der Gesamtwertung auf Rang drei zurück. Im Weitsprung rückte sie mit drei guten Versuchen wieder auf Platz zwei vor. 4,83 Meter bedeuteten 530 Punkte und fünf Punkte Vorsprung auf Antonia Koschlik (SV Sonsbeck).

Über 100 Meter knackte Hülser zwar auch die Norm für die Nordrheinmeisterschaften, für die Qualifikationsnorm zur NRW-Meisterschaft war der Gegenwind von 2,5 Meter aber zu stark. Mit 13,39 Sekunden vergrößerte sie den Vorsprung auf die Drittplatzierte, während Elena Angeneyndt ihren Vorsprung auf Maja Hüser auf 46 Zähler ausbaute. Im Hochsprung erzielte Maja Hülser mit 1,44 Meter die fünfte persönliche Bestleistung des Tages. Während Antonia Koschlik mit 1,53 Meter Punkte aufholte, kam Elena Angeneyndt nur auf 1,35 Meter und gab Maja Hülser damit die Chance, an ihr vorbei zu ziehen. Die Spellenerin belegte mit 2481 Punkten in der Altersklasse W 15 den ersten Platz.

Für die Startgemeinschaft Rhein-Lippe lief Hülser in Bottrop über 4x100 Meter und konnte gemeinsam mit Leonie Drieschner (TV Voerde) sowie Paula Müller und Olivia Goller (beide Weseler TV) in 52,90 Sekunden die Qualifikation für die Nordrheinmeisterschaften abhaken. Für die NRW-Meisterschaften fehlten dem Quartett knapp zwei Zehntel.

In Oberhausen ging Sophie Dungs mit der 3x800-Meter-Staffel in der U14 an den Start. Gemeinsam mit Alexa Heiermann und Amira Gonzales (beide Weseler TV) kam sie auf 8:48,74 Minuten. Das Trio musste sich lediglich der Staffel der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck geschlagen geben und holte sich Platz zwei der Regionsmeisterschaft in der U14.

(RP)
Mehr von RP ONLINE