Lotz sucht für 08/29 gegen Meiderich die Startelf

Voerde-Friedrichsfeld : Lotz sucht für 08/29 gegen Meiderich noch die Startelf

Für das Bezirksliga-Heimspiel der Friedrichsfelder gegen Meiderich 06/95 drängen die Reservisten in die Anfangself.

Dirk Lotz steht vor einem kleinen Dilemma. Im Testspiel beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld (2:4) ließ der Trainer der SV 08/29 Friedrichsfeld am Dienstag vor allem die Akteure antreten, die zuletzt kaum Einsätze verzeichnen durften. „Da haben sich einige ganz klar in den Vordergrund gespielt. Allerdings besteht andererseits nach den guten Leistungen der vergangenen Wochen überhaupt kein Grund zum Wechseln“, sagt Lotz. Vor dem Heimspiel in der Fußball-Bezirksliga gegen Meiderich 06/95 am Sonntag ab 15.15 Uhr will sich der Coach noch einmal mit seinem Co-Trainer Timur Sürek über mögliche Veränderungen in der Startelf austauschen.

Doch egal in welcher Besetzung die „Vereinigten“ am Ende antreten, die Vorgabe bleibt gleich: Friedrichsfeld will nicht nur ungeschlagen bleiben, sondern nach drei Unentschieden zum Auftakt den vierten Dreier in Folge einfahren. „Wir sind zurzeit wirklich gut drauf, wissen aber auch, dass jede Serie irgendwann reißt und wir mit Sicherheit dafür bestraft werden, wenn wir nichts dafür tun. Uns schenkt niemand etwas“, warnt Lotz. Die Stimmung in Friedrichsfeld könnte aber aktuell kaum besser sein, die Mannschaft zieht, so der Coach, „wahnsinnig gut mit“.

Der Bezirksligist, der im Sommer zahlreiche Neuzugänge integrieren musste, wächst mehr und mehr als Team zusammen. Die Erfolge der jüngeren Vergangenheit sind dabei hilfreich. Gegen den Tabellenelften aus Duisburg steht auch Marco Horstkamp, der zuletzt im Urlaub weilte, wieder zur Verfügung. Verzichten muss Lotz noch auf die angeschlagenen Thomas Giesen und Belmin Hadzibajramovic. Zumindest Giesen soll nächste Woche wieder ins Lauftraining einsteigen.

(tik)
Mehr von RP ONLINE