Lokalsport: Linda Dallmann trainiert mit Schülern

Lokalsport : Linda Dallmann trainiert mit Schülern

Die U 20-Weltmeisterin aus Hünxe, die in der Frauen-Bundesliga das Trikot der SGS Essen trägt, spielt Fußball mit Kindern der Dinslakener Friedrich-Althoff-Schule. Sie will dabei helfen, schlagkräftige Schul-Mannschaften zu formen.

Nancy ist vorerst genug gerannt. Das zierliche Mädchen aus der Stufe fünf ruht sich vor dem eigenen Tor ein wenig aus, pustet erst einmal durch. Der wesentlich größere Achtklässler zwischen den Pfosten deutet auf seine Mitspielerin und schmunzelt: "Unsere Abwehrchefin." Die Stimmung ist heiter und freundschaftlich, wenn sich die fußballbegeisterten Mädchen und Jungen der Dinslakener Friedrich-Althoff-Schule nach dem regulären Unterricht in der Turnhalle zum Kicken treffen. Auch an der nötigen Disziplin mangelt es nicht. Die Schüler sind bestrebt, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Die prominente Trainerin muss nicht einmal lauter werden oder Anweisungen wiederholen. Alles hört auf Linda Dallmann. Die U 20-Weltmeisterin aus Hünxe ist schon zum dritten Mal zu Besuch in der Sekundarschule.

Linda Dallmann (Mitte) zeigte den Kindern verschiedene Aufwärmübungen. Anschließend wurde gekickt. Foto: Fröhlich

Und diesmal hat sie sogar noch jemanden mitgebracht. Die niederländische Nationalspielerin Dominique Janssen, ehemalige Mitspielerin von Linda Dallmann bei der SGS Essen und mittlerweile in England für Arsenal London am Ball, schaut nach der Hinrunde auf der Insel bei ihrer früheren Mitbewohnerin vorbei und wird direkt für die Übungseinheit an der Sekundarschule verpflichtet.

Die beiden Profispielerinnen fackeln nicht lange, laufen sich mit den Kindern warm, machen einige Dehnübungen vor. Schließlich werden die Bälle herausgeholt. In verschiedenen Zusammenstellungen werden kurze Partien ausgetragen. Die zwei jungen Frauen mischen munter mit, nehmen sich aber auch ein wenig zurück, versuchen eher, den eifrigen Nachwuchs in Szene zu setzen. Ihr Können bleibt den Kindern natürlich trotzdem nicht verborgen. "Die spielen schon richtig gut", findet Ali aus der fünften Klasse. Onur, der schon drei Jahre weiter ist und ganz offensichtlich zu den ballsichersten Kickern der Schule gehört, sieht das ganz genauso: "Ich gebe mein Bestes, um da mitzuhalten, aber irgendwie schaffe ich das doch nicht."

Zilan, die selbst beim SuS 09 erfolgreich Fußball spielt und deren Talent auch Linda Dallmann schnell erkannt hat, freut sich riesig über den Besuch der Vorbilder: "Sie können einem sehr viel beibringen und sind außerdem noch total nett."

Die Bundesliga-Spielerin aus Hünxe, die für viele Experten längst eine Berufung in die A-Nationalmannschaft verdient hätte, gibt das Kompliment gerne zurück: "Die Kinder sind alle total lieb und mit viel Ehrgeiz bei der Sache. Mir macht das einfach großen Spaß hier", sagt die 21-Jährige, die mittlerweile in Bochum Sportwissenschaften studiert. Solange es ihre Zeit und vor allem der Stundenplan an der Uni zulassen, will sie wiederkommen und dabei helfen, schlagkräftige Schulmannschaften bei Jungen und Mädchen zu formen. "Wenn das Wetter wieder besser wird, dann trainieren wir auch draußen", kündigt die sympathische Blondine ihren Schützlingen schon einmal an.

Der Kontakt der Fußballerin zur Dinslakener Sekundarschule kam über ihren Bruder Florian zustande, der am Volkspark als Sozialarbeiter tätig ist und in der Saison 2013/14 selbst noch im Oberliga-Kader des PSV Wesel stand. Der 24-Jährige setzt bei seiner Tätigkeit in der Sekundarschule schon seit längerem auch auf den rollenden Ball. Mit seiner jüngeren Schwester hat er ganz offensichtlich die passende Unterstützung gefunden.

In der Fußball-Bundesliga der Frauen läuft es für Linda Dallmann derzeit übrigens nicht ganz rund. Durch die jüngste 0:3-Niederlage gegen den SC Freiburg ist die SGS Essen vom vierten auf den siebten Tabellenplatz zurückgefallen. Dallmann stand 90 Minuten auf dem Feld. Morgen empfängt Essen um 18.30 Uhr den Tabellendritten FFC Frankfurt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE