1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Eishockey: Kobras warten weiter auf den ersten Sieg der Saison

Eishockey : Kobras warten weiter auf den ersten Sieg der Saison

Vor der Heimpremiere in dieser Saison wartet auf Trainer Dimitry Tsvetkov noch eine Menge Arbeit, damit es gegen Ratingen mit dem ersten Saisonsieg für den Dinslakener Eishockey-Regionalligisten klappt.

Denn die Truppe verlor am Wochenende zunächst mit 0:5 (0:1, 0:2, 0:2) bei der Reserve der Frankfurter Löwen und dann mit 4:8 (2:2, 1:2, 1:4) bei der Zweitvertretung der Kölner Haie.

In Frankfurt konnte den Kobras ein großer Kampfgeist bescheinigt werden, doch vor dem gegnerischen Tor agierte die Mannschaft schlichtweg zu harmlos. Zwar fehlten mit Felix Zerbe, Marvin Schäfer, Timothy Tanke und Kevin Krolak vier Stammspieler, doch die verbliebenen 17 Feldspieler plus Torhüter Dennis Rudolph war von der Partie durchaus ein Sieg zuzutrauen. Doch es kam ganz anders, als die Dinslakener mehr Spielanteile besaßen, aber ihre optische Überlegenheit nicht in Tore ummünzten.

Auch in Köln gab es für die Kobras nichts zu holen, weil sie zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel fanden und sich schwer taten, gegen die körperbetonte Spielweise der Haie ein Rezept zu finden. Im ersten Drittel lag die Truppe zwar mit 2:1 in Führung, doch es blieb eine zerfahrene Partie. Sebastian Haßelberg (2), Christoph Mand und Jan-Anton Baron erzielten die Gegentore.

(gaa)