1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Eishockey: Kobras: Tabellenführer ließ nichts anbrennen

Eishockey : Kobras: Tabellenführer ließ nichts anbrennen

Nicht den Hauch einer Chance hatten die Dinslakener Kobras gegen Spitzenreiter Herner EG in der Aufstiegsrunde zur Eishockey-Oberliga. Vor 258 Zuschauern unterlagen die Kobras in der heimischen Eissporthalle 2:8 (1:2; 1:2; 0:4), wehrten sich dabei aber einmal wieder nach Kräften.

Die Blizzards machten gleich nach dem ersten Bully klar, dass für sie nur ein Sieg in Frage kam. Und so bejubelten die Gäste bereits nach 44 Sekunden den Treffer zum 0:1. Die Hausherren beschränkten sich nach dem „Blitzgegentor“ darauf, aus einer verstärkten Defensive gelegentlich zu kontern – ein Rezept, welches griff: In der sechsten Minute verlud Daniel Eul auf Zuspiel von Marco Peisker den Herner Torhüter. Danach versuchten die Dinslakener noch stärker das eigene Drittel zu vernageln, was aber nur bis zur 19. Minute von Erfolg gekrönt war, ehe das 2:1 für Herne fiel. Im Mitteldrittel das gleiche Bild: Herne drückte, Dinslaken konterte, mehr als ein weiterer Treffer von Eul war aber bis zum Ende der Partie nicht drin. – Tore: Daniel Eul (2).

Strafzeiten: Dinslaken: 12 Minuten. Herne: 16 Minuten.

(RP)