1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Eishockey: Kobras: 5:5 im letzten Test

Eishockey : Kobras: 5:5 im letzten Test

Nach der klaren Niederlage gegen Dortmund war mit den Ratinger Ice Aliens ein weiterer Oberligist beim Eishockey-Regionalligisten Dinslakener Kobras zu Gast. Am Ende konnten die Hausherren gegen den Favoriten ein nicht unverdientes 5:5 (1:2, 2:2, 2:1) erkämpfen und gehen nun gestärkt in das erste Meisterschaftsspiel am kommenden Sonntag gegen Grefrath. Dabei begann das erste Drittel gar nicht nach dem Geschmack von Kobra-Coach Dimitry Tsvetkov.

Zwar konnten die Kobras nach einem Abwehrfehler der Gäste durch Jan Nekvinda mit 1:0 in Führung gehen, doch wie schon gegen Dortmund geriet Dinslaken durch unnötige Strafen in eine doppelte Unterzahl, die sofort den Ausgleich zur Folge hatte. Nach dem 1:3 im zweiten Drittel gelang Dirk Schmitz der Anschluss, ehe Benedikt Hüsken das 3:3 markierte. Die Freude bei den Fans sollte aber nicht lange anhalten. Nur drei Minuten später gingen die Gäste wieder mit 4:3 in Front.

Mit diesem Ergebnis ging es auch ins letzte Drittel. Nach dem 3:5 (53. Minute) bescherte ein sehenswertes Tor in Überzahl von Dominick Spazier den Anschluss. Und selbst als Marco Peisker mal wieder die Strafbank aufsuchen musste, setzten die Hausherren in Unterzahl erfolgreich nach. Sebastian Haßelberg eroberte sich im gegnerischen Drittel die Scheibe und schob sie zu Jan Nekvinda, der zum 5:5-Endstand traf.

(RP/rl)