Knapper Sieg für Frauen-Team der HSG Hiesfeld/Aldenrade gegen den TV Biefang

Handball : Frauen-Team der HSG Hiesfeld/Aldenrade müht sich zu einem 25:23-Erfolg

Der Oberligist schlägt den TV Biefang nur knapp. Besonders in der ersten Hälfte hat das Team Probleme.

Die Niederlagen in den jüngsten Spielen hatten ihre Spuren hinterlassen. Doch die HSG Hiesfeld/Aldenrade hat sich zurückgekämpft und zwei wichtige Punkte in der Handball-Oberliga der Frauen geholt.

Allerdings tat sich das Team gegen den TV Biefang vor allem in der zweiten Hälfte schwer, ehe der 25:23 (16:12)-Erfolg unter Dach und Fach war. Erleichtert war auch Trainer Dirk Rahmel, der Höhen und Tiefen bei seinen Schützlingen erlebt hatte. Die hatten nach ausgeglichener Anfangsphase nämlich einen Zwischenspurt hingelegt und waren nach knapp 25 Minuten mit 15:8 in Führung gegangen. „Doch schon in den wenigen Minuten bis zur Pause haben wir den Gegner durch Nachlässigkeiten in der Abwehr wieder aufgebaut. Doch in der Schlussphase hat besonders Maike Kern Verantwortung übernommen und wichtige Tore erzielt“, sagte der Trainer über die siebenmal erfolgreiche Rückraumschützin. Daneben hob er auch die Leistung von Vivien Gosch hervor, die im Tor der HSG eine mehr als solide Leistung geboten hatte.

HSG Hiesfeld/Aldenrade: Gosch, Knorr – Nikolic, Lang (2), Frontzeck, Hüsken (5), Getz (2/1), Bing (1), Kern (7), Löwenthal, Pelzer, Ahlendorf (1), Woock (4), Strunz (3/1).