Knappe Erfolge für Volleyball-Teams des TV Voerde

Volleyball : Mannschaften des TV Voerde setzen sich knapp durch

Die Männer verbuchen in der Landesliga nach knapp zweieinhalb Stunden einen 3:2-Sieg gegen den SV Budberg. Die TVV-Frauen setzen sich ebenfalls mit 3:2 gegen den TV Sevelen durch.

Ein Marathon-Spiel absolvierten die Volleyballer des TV Voerde in der Landesliga. Erst nach zweieinhalb Stunden war in der Partie gegen den SV Budberg ein Sieger gefunden. Mit 3:2 (20:25, 27:25, 25:23, 27:29, 23:21) setzte sich der gastgebende TVV durch. Drei der fünf Sätze gingen in die Verlängerung.

Gegen den Tabellennachbarn hätten sich die Voerder die Überstunden aber auch ersparen können. Die Chance, den Erfolg eher perfekt zu machen, war da. Im vierten Satz führte der TVV bereits mit 20:16, vergeigte dann aber mehrere Matchbälle und gab den Durchgang noch mit 27:29 ab. Weil die Voerder danach aber die Köpfe nicht hängen ließen, brachte das 23:21 im Tie-Break noch den Sieg und immerhin zwei wichtige Punkte.

TVV: Menzel, Stolte, vom Schemm, Overländer, van Kamp, Wagner, Brandes, Ernst, Herzog.

Auch die Frauen des TVV mussten in der Landesliga über die volle Distanz gehen. Gegen den TV Sevelen setzte sich das Team nach einem wilden Auf und Ab mit 3:2 (25:9, 20:25, 25:23, 20:25, 15:12) durch. Die Voerderinnen, die erstmals den Relegationsplatz verlassen haben, starteten furios, ließen sich von Rückschlägen gegen die immer besser aufkommenden Gäste nicht aus der Ruhe bringen und behielten im Tie-Break die Nerven.

TVV: Biecker, Feierabend, Jakobs, Kampen, Krüßmann, Melten, Römer, Schmuck, Reinhard, Walbrodt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE