Klarer Erfolg für Handball-Verbandsligist TV Jahn Hiesfeld

Handball : TV Jahn Hiesfeld erspielt sich den Matchball

Der Verbandsliga-Spitzenreiter schlägt den TV Korschenbroich II mit 36:15. Nur noch ein Punkt ist das Team vom Aufstieg entfernt.

In der Handball-Verbandsliga steht der TV Jahn Hiesfeld kurz vor dem Aufstieg in die Oberliga. Nachdem die „Veilchen“ bereits die vergangenen sieben Partien souverän für sich entscheiden konnten, stellte auch die Zweitvertretung des TV Korschenbroich die Mannschaft von Trainer Harry Mohrhoff vor keinerlei Probleme.

Mit 36:15 (17:8) gewann Hiesfeld vor heimischer Kulisse und hat am nächsten Samstag die Möglichkeit, mit einem Remis gegen den Tabellenzweiten TV Kapellen den Aufstieg schon drei Spieltage vor dem Ende der Saison perfekt zu machen.

Der Schlüssel zum Erfolg war, wie so oft in der laufenden Spielzeit, die gute Deckungsarbeit des Gastgebers. Schon früh setzten sich die Hiesfelder ab und ließen den Gästen von Beginn an kaum Chancen, in die Partie zu finden. Bereits nach zehn Minuten war die Begegnung gefühlt entschieden, als der TV Jahn mit sechs Toren in Führung lag. Die Korschenbroicher waren mit dem Tempo des Tabellenführers völlig überfordert und kassierten kurz vor der Halbzeit sogar einen Treffer in doppelter Überzahl.

Der TV Jahn Hiesfeld dominierte die Partie auch nach dem Wechsel nach Belieben und setzte sich immer weiter ab. Coach Morhoff war mit der Leistung zufrieden: „Das war eine solide Vorstellung. Wir haben uns jetzt drei Matchbälle erspielt, aber sind noch nicht durch. Es wäre natürlich schön, wenn uns der Aufstieg zuhause gegen Kapellen gelingen würde, aber das wird kein einfaches Spiel.“ Torwart Adrian Schnier sieht dem Schlussspurt gelassen entgegen. „Uns reicht ein Unentschieden aus drei Spielen. Das sollte auf jeden Fall drin sein. Ich würde ehrlich gesagt, nur ungerne am letzten Spieltag gegen Wesel noch unter Zugzwang sein, von daher hoffe ich, dass wir den Sack schon gegen Kapellen zu machen“, sagte der Keeper.

Vor allem hoffen die Hiesfelder am kommenden Samstag auf viele Zuschauer. „Vielleicht haben wir ja Glück und die Halle ist mal wieder rappelvoll. Das hätten sich die Jungs in dieser Saison wirklich verdient“, sagte der Trainer.

TV Jahn Hiesfeld: A. Schnier, Voepel – Berner (10), T.Overberg, Supper (1), Klanten (4), Blum (6), B. Overberg (1), C. Schnier (2), Möller (1), Terhorst (3), Marijanovic (3), Jurzik (5), Schwarz (3).

(DL)
Mehr von RP ONLINE