Klare Niederlage für RWS Lohberg

Fußball : RWS Lohberg kassiert ein 0:6 und drei Platzverweise

Das Schlusslicht der Bezirksliga ist bei Sterkrade 06/07 chancenlos.

Mit drei Platzverweisen und sechs Toren gegen einen gewinnt man nur in den seltensten Fällen. Das Wunder hat auch der Fußball-Bezirksligist RWS Lohberg nicht geschafft. Bei Sterkrade 06/07 kam die Mannschaft von Trainer Osman Ali Demir mit 0:6 (0:2) unter die Räder.

Bereits in der zweiten Minuten erzielte Adem Aslan die Führung für den Gastgeber. Nur sieben Minuten später folgte der zweite Treffer durch Gerrit Kriegisch. Fortan fanden die Gäste besser ins Spiel, erzielten einen Abseitstreffer und machten viel Dampf. Mit ein bisschen zu viel Dampf ging aber Onur Akabuga in die Zweikämpfe und sah nach einigen Fouls die Gelb-Rote Karte (40.).

In Unterzahl taten sich die Lohberger zwar schwer, gaben sich aber nicht auf. In der Folgezeit produzierte RWS einige Torchancen, scheiterte durch Tayfun Kazkondu vom Elfmeterpunkt (52.) und kassierte noch vier weitere gegentreffer durch Sinan Topal (53., 63., 90) und Andre Scheffler (72.). Zu allem Überfluss musste Dzenan Guso nach 19 Minuten mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus. „Alles sah nach Kreuzbandriss aus“, sagte Osman Ali Demir, der keine Entwarnung geben konnte. „Wir haben uns einfach nicht belohnt, und sowas geht natürlich schnell auf die Moral der Spieler“, sagte der RWS-Coach. In der Schlussphase sah Fukan Kocak Gelb-Rot und nach dem Abpfiff Ismail Hamzaoglu wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte.

RWS Lohberg: Yildiz – Gümüs, I. Hamazaoglu, H. Hamzaoglu, Kazkondu, Bensfia,Guso (19. Kocak), Akabuga, Yildirim, Ucar, Capri.

(che)
Mehr von RP ONLINE