Handball: Kerstin Höing nimmt die Favoritenrolle gerne an

Handball : Kerstin Höing nimmt die Favoritenrolle gerne an

Nach dem recht unkomplizierten Erfolg gegen die Reserve der HSG Solingen-Gräfrath stehen die Oberliga-Handballerinnen des TV Aldenrade nun vor der nächsten Kraftprobe. Mit dem ETuS Wedau ist ebenfalls eine Mannschaft am Driesenbusch zu Gast, die zu den fünf Topteams der Liga zählt.

Trainerin Kerstin Höing sagte deshalb: "Wir haben mal wieder ein Topspiel vor uns — wie zuletzt häufiger." Trotz der geringen Entfernung in der Tabelle ist der TVA Favorit. Auch Dirk Bauerfeld, Trainer des gastierenden ETuS, schiebt die Favoritenrolle klar dem TVA zu. Damit hat Kerstin Höing keine Probleme und zeigt sich selbstbewusst: "Wir nehmen die Favoritenrolle an." Die kurzzeitige Durststrecke mit Niederlagen gegen Aldekerk und Überruhr ist längst überwunden. Tritt der TVA also auf wie zuletzt in Solingen, steht dem nächsten Erfolg nichts im Wege.

Dennoch gilt es ETuS ernst zu nehmen. Wedau verfügt über einen sehr erfahrenen Rückraum. "Den sollte man nicht in Schwung kommen lassen", warnt auch die Trainerin insbesondere vor Ina Pusch und "Flummi" Feldmann, gegen die es beide sicher zu verteidigen gilt. Die Gäste stehen nicht zu Unrecht auf Rang vier und konnten schon etliche Male durch gute Leistungen auf sich aufmerksam machen. Außer auf die langzeitverletzte Vanessa Konopek muss der TVA auf keine weitere Spielerin verzichten.

(her)
Mehr von RP ONLINE