1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Kanu: KCF-Athleten in Köln dabei

Kanu : KCF-Athleten in Köln dabei

Acht Friedrichsfelder Kanuten nehmen an der Mittwoch beginnenden Deutschen Meisterschaft in Köln teil. Wegen der großen Konkurrenz wäre das Erreichen der Zwischenläufe oder eine Finalteilnahme schon ein Erfolg.

Viele Kanuten des KC Friedrichsfeld haben auf ihren Urlaub verzichtet, um in den Sommerferien ihr umfangreiches Trainingsprogramm zu absolvieren. Das taten sie nicht ohne Grund, denn acht Friedrichsfelder starten ab heute bei den 89. Deutschen Meisterschaften im Kanurennsport auf der Regattabahn in Köln-Fühlingen. 106 Vereine haben zu den insgesamt 109 Einzeldisziplinen über 1200 Teilnehmern gemeldet, vom KCF sind Robin Nigbur, Nick Lohmann, Jan Voß, Lars Altenburg, Tim Lohmann, Andreas Petzel, Kai Lohmann sowie Florian Wölke dabei.

Alle KCF-Teilnehmer sind sich einig, dass bei der starken Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet das Erreichen der Zwischenläufe oder gar eine Finalteilnahme als ein Erfolg angesehen werden kann. Gute Aussichten dieses Ziel zu erreichen hat Lars Altenburg.

Der Jugendfahrer wurde wegen seiner bisherigen Saisonleistungen sogar in die Auswahlmannschaft des Kanu-Verbandes Nordrhein-Westfalen berufen und startet im Zweier-Kajak der männlichen Jugend mit Lukas Börner aus Herdecke über 500m sowie in den Wettbewerben der Vierer-Kajaks mit Patrick Lohaus (Emsdetten), Niklas Filipp (Mülheim) und Marius Gerritsen (Oberhausen) über die 500m-Kurz- und 5000m-Langstrecke.

  • Kanu : Kanuten sammeln fleißig Medaillen
  • Yul Oeltze
    Europameisterschaft in Belgrad : Zweimal EM-Gold für die deutschen Kanuten
  • Kanu : Kanuten legen erfolgreichen Endspurt hin

Nick Lohmann (Altersklasse 13), Robin Nigbur (Altersklasse 14), Jan Voß und Lars Altenburg (beide Altersklasse 15) sowie Tim Lohmann (Altersklasse 16) starten beim Kanu-Mehrkampf, der erstmals in das Wettkampfprogramm einer Deutschen Meisterschaft aufgenommen worden ist.

Der Mehrkampf besteht aus vier Teilwettbewerben: einem Sprint-rennen über 200m, einem Mittelstrecken-Wettbewerb über 1000m, einem 1500m-Lauf sowie zwei athletischen Übungen. Ziel aller Friedrichsfelder Teilnehmer wird es sein, in der Gesamtwertung unter den 27 besten Teilnehmern in jeder Altersklasse zu gehören, denn dann hat man die Startberechtigung für den Wettbewerb im Einer-Kajak über 1000m erreicht. Zusätzlich zum Kanu-Mehrkampf starten Robin Nigbur und Nick Lohmann (Schülerklasse A) sowie Jan Voß und Tim Lohmann (Jugend) im Zweier-Kajak über die 500m-Distanz.

Zwei Junioren

Die Junioren Andreas Pezel und Kai Lohmann vertreten den KCF in den Wettbewerben der Zweier-Kajaks im 200m-Sprint- sowie im Kurzstrecken-Wettbewerb über 500m. Im Einer-Kajak gehen die beiden Junioren über 200m und 5000m an den Start.

Viel Pech hatten in diesem Jahr Daniel und Florian Wölke. Die Kanu-Zwillinge wollten erstmals bei den Herren der Leistungsklasse starten. Auf Grund von gesundheitlichen Problemen musste allerdings Daniel Wölke auf eine Teilnahme verzichten. Da nun auch noch Lutz Liwowski als Ersatzfahrer absagte, fällt ein Start im Zweier-Kajak bei der DM damit buchstäblich ins Wasser. Zu hoffen bleibt, dass Lutz Liwowski bis zum Wochenende wieder fit ist und ein Start zumindest am Sonntag über die 5000m-Langstrecke möglich sein wird.

(RP)