Kampf um Meistertitel zwischen TV Voerde und SGP Oberlohberg

Fußball : TV Voerde und SGP Oberlohberg kämpfen um den Meistertitel

Der TVV hat als Tabellenführer der Kreisliga A mit zwei Punkten Vorsprung auf die SGP die besseren Karten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt und genau so geht die SGP Oberlohberg auch in den letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga A. Das Team von Trainer Jens Szopinski muss am Sonntag, 15 Uhr, beim Tabellendritten Glückauf Möllen ran und möchte die kleine Chance auf Platz eins wahren. Aktuell hat die SGP als Tabellenzweiter zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter TV Voerde. Die Partie steigt allerdings nicht wie geplant auf der Anlage in Möllen, da dort ein Jugendturnier stattfindet, sondern auf dem Rasenplatz des SuS 09 Dinslaken. „Wir wissen, dass die Chance sehr klein ist, aber wir wollen unsere Hausaufgaben machen“, so Szopinski. Glückauf-Coach Christian Schwarz hat sich ein Ziel gesetzt: „Wir versuchen, die SGP zu ärgern.“

Der TV Voerde geht mit einer guten Ausgangsposition ins letzte Spiel. Die Elf von Jörg Lieg muss am Sonntag um 15 Uhr bei Eintracht Walsum ran. Ein Punkt würde dem TVV zur Meisterschaft reichen, da der direkte Vergleich zählt. Lieg möchte aber nicht auf Remis spielen: „Wir müssen gewinnen. Wir haben es bereits in der Rückserie verbockt, nicht schon eher Meister geworden zu sein.“ Gegen Walsum kann wieder Daniel Fahnenbruck auflaufen. Im Falle der Meisterschaft würde der TVV gegen den Duisburger FV 08 in der Aufstiegs-Relegation spielen.

Ein Endspiel gibt es auch noch im Tabellenkeller. Am Sonntag, 13 Uhr, tritt Yesilyurt Möllen beim Duisburger FV 08 II an. Die Elf von Özgür Yerden braucht für den Klassenerhalt einen Sieg, denn nur so kann Yesilyurt noch an den Duisburgern vorbeiziehen. Ein Remis würde nicht ausreichen. „Wir müssen und wir werden gewinnen, daran führt kein Weg vorbei“, so Yerden. Beide Teams haben sich im Vorfeld darauf geeinigt, ein Schiedsrichtergespann einzusetzen und dieses auch angefordert.

Der VfB Lohberg bestreitet sein vorerst letztes Spiel in der Kreisliga A am Sonntag um 15.15 Uhr beim FC Albania Duisburg. Dennoch hat sich das Team von Thomas Grefen noch etwas vorgenommen, denn der Trainer wird das Team nach der Saison verlassen. „Ich hatte viele schöne Jahre hier und hoffe für mich persönlich auf ein gutes Ende, wenn möglich mit einem Sieg“, so Grefen.

Für den TV Jahn Hiesfeld II geht es am Sonntag, 15 Uhr, beim 1. FC Dersimspor nur noch um die goldene Ananas. Beide Teams sind mit 31 Punkten vorzeitig gerettet. „Die Saison ist für uns eigentlich schon gelaufen“, sagt Coach Frank Pluhnau.

In der Kreisliga A Rees-Bocholt ist der SV Spellen am Sonntag, 15 Uhr, Gastgeber für Spitzenreiter DJK TuS Stenern. Für das Team von Andre Feldkamp ist das Duell ein besonderes. Denn Michael Kupke wird zum letzten Mal im SVS-Trikot auflaufen. Der 34-Jährige hängt seine Fußballschuhe nach der Saison an den Nagel. „Ich mache Michael am Sonntag zum Kapitän. Er soll die Mannschaft aufs Feld führen“, sagt Andre Feldkamp.

Mehr von RP ONLINE