Judo: Judo-Safari beim Bushido Dinslaken

Judo: Judo-Safari beim Bushido Dinslaken

Eine packende "Safari" absolvierten die Judokas des Bushido Dinslaken in den vereinseigenen Räumen. Dieser Wettbewerb setzt sich aus drei Teilen zusammen: Zum Auftakt gibt es einen musischen Teil.

Hier malten oder zeichneten die Kinder und Jugendlichen ein Bild oder fertigten eine Kollage an. Im zweiten Teil stand der Judosport in Form eines Turniers im Mittelpunkt. Zuletzt folgte noch ein Leichtathletik-Vergleich. Hier wurden bei einem Hindernislauf, beim Weitwurf und beim Weitsprung die Punkte vergeben.

Als Belohnung überreicht das Bushido in Kürze das entsprechende Abzeichen – je nach erreichter Punktzahl. Die Reihenfolge: Gelbes Känguruh, roter Fuchs, grüne Schlange, blauer Adler, brauner Bär und schwarzer Panther. Paul Rumann erhält das gelbe Känguruh. Den roten Fuchs sicherten sich Jonas Kuta, Henrik Schramme, Kyra Kunzmann, Philipp Kuta, Jonas Herre und David Paul. Die grüne Schlange geht an Finja Altena, Helena Edler, Ben Macpohl, Nils Gerstenberg, Azan Ilyas, Lena Hutzfeldt und Tobias Nonnendorf.

  • Lokalsport : Abzeichen bei der Judo-Safari von Bushido Dinslaken

Das Abzeichen des blauen Adlers haben sich Leon Buhren, Linus Hüsken, Luis Flemming, Alina Frieseke, Cedric Fust Leon Bayer, Niklas Scholz, Jan Patrick Sgries und Lucas Wieczorek erkämpft. Der braune Bär geht an Gesa Kristin Runge, Celina Bruchmann, Lukas Donker, Luke Hüsken, Tim Parei und Paula Klink. Die höchste Stufe, den schwarzen Panther, erreichte Jana Sandrine Jäger.

(RP)