JSG Hiesfeld/Aldenrade und SV 08/29 Friedrichsfeld in der Handball-Oberliga

Handball : JSG Hiesfeld/Aldenrade und SV 08/29 Friedrichsfeld sind in der Oberliga

Die A-Junioren der JSG und die weibliche A-Jugend der SV 08/29 sichern sich bei ihren Qualifikations-Turnieren den Sieg. Der A-Jugend des MTV Dinslaken bleibt nach Platz zwei noch eine Chance.

Die Enttäuschung nach dem verpassten Aufstieg in die Handball-Regionalliga haben die A-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade gut verkraftet. Die Mannschaft von Trainer Holger Kulinski gewann beim Qualifikations-Turnier zur Oberliga vor heimischem Publikum ihre drei Spiele gegen den SV Schermbeck mit 16:9 (9:4), die SG Langenfeld mit 15:7 (6:3) und den Vohwinkeler STV mit 22:11 (9:5). Das Team dürfte in der kommenden Spielzeit in der Oberliga nun ein heißer Anwärter auf den Titel sein.

Im Turnier präsentierte sich der Gastgeber von Beginn an sehr stark. So war auch Holger Kulinski voll des Lobes: „Das war wirklich eine souveräne Vorstellung, mit der wir das Minimalziel Oberliga erreicht haben. Die Jungs haben frühzeitig für klare Verhältnisse gesorgt.“

Denkbar knapp war es bei der A-Jugend des MTV Rheinwacht Dinslaken. Die Mannschaft der Trainer Falk Franke und Daniel Bischof belegte in einer Gruppe mit dem TV Korschenbroich, dem TV Aldekerk und dem SV Straelen den zweiten Platz. Sie muss nun Anfang Juli ein weiteres Turnier spielen, um die Qualifikation für die Oberliga noch zu schaffen. In der Abschlusstabelle waren der TV Korschenbroich, der MTV und Gastgeber Aldekerk punktgleich mit je 4:2-Zählern. Entscheidend war das Torverhältnis im Vergleich der drei Mannschaften. Dort lag der TV Kapellen vor den Dinslakenern und dem TV Aldekerk. Der MTV besiegte den SV Straelen mit 15:10 (8:4), den TV Kapellen mit 11:10 (3:7) und unterlag dem TV Aldekerk mit  11:12 (3:10). 

Die weibliche A-Jugend der SV 08/29 Friedrichsfeld machte mit drei Erfolgen aus vier Spielen als Turniersieger den Aufstieg in die Oberliga perfekt. Die erste Begegnung gegen Fortuna Düsseldorf gewannen die Friedrichsfelderinnen mit 10:8 (3:2). Darauf folgte ein 10:9 (5:2)-Sieg gegen den Wald-Merscheider TV und ein 15:13 (5:9) gegen den TV Erkelenz. Im letzten Spiel musste die SV 08/29 sich dem ASV Süchteln mit 10:11 (5:4) geschlagen geben. Für den ersten Platz reichte es für das Team dennoch.

Einen gebrauchten Samstag erlebte die weibliche A-Jugend des MTV Rheinwacht Dinslaken. Sie verlor beim Qualifikations-Turnier ihre vier Partien. Gegen den späteren Sieger Turnerschaft St. Tönis, setzte es zu Beginn gleich eine herbe 6:20 (3:10)-Niederlage. Gegen den SV Straelen mussten die MTV-Mädchen sich mit 8:10 (3:5) geschlagen geben. Nach einer Zwei-Tore-Führung zur Pause verloren die Dinslakenerinnen auch gegen den TB Wülfrath noch knapp mit 12:13 (7:5). Im letzten Spiel gegen den HSV Wegberg sollte es beim 5:10 (2:6) ebenfalls nicht zu einem Erfolgserlebnis reichen.

Mehr von RP ONLINE