Lokalsport: Jahn-Reserve wartet auf den ersten Punkt

Lokalsport : Jahn-Reserve wartet auf den ersten Punkt

Handball-Landesliga: Auch gegen den TSV Bocholt verloren. SV 08/29 in Bottrop chancenlos.

Die Zweitvertretung des TV Jahn Hiesfeld hat es in dieser Saison in der Handball-Landesliga nicht leicht. Gegen den TSV Bocholt verloren die "Veilchen" in einer hart umkämpften Partie 25:30 (10:13). Die erste Viertelstunde dominierten die Gastgeber, Bocholt gelang es jedoch vor dem Gang in die Kabine noch, das Spiel zu drehen. Nach der Pause kämpfte sich die Mannschaft von Christian Lechte noch einmal auf 17:18 heran. Aufgrund etlicher Zeitstrafen gegen den TV Jahn war es nahezu unmöglich, im weiteren Spielverlauf mitzuhalten. Die Hiesfelder müssen so weiter auf ihre ersten Zähler warten.

"Wir haben uns heute gut aus der Affäre gezogen, aber wir haben einfach kein Glück. Spielerisch waren wir das bessere Team. Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung möchte ich besonders Collin Höhne und Kris Krybus hervorheben", zog Trainer Lechte nach dem Schlusspfiff sein Fazit.

TV Jahn II: Barth, Neerfeld; Plück (2), Brockmann (1), Gangelhoff, Ogiolda (1), Kramp (1), Höhne (9), Krybus (4), Cornelissen, Krause (4), von Kuczkowski (1), Emmerling (1).

Aufsteiger SV 08/29 Friedrichsfeld war bei der 24:35 (9:16)-Niederlage in Bottrop chancenlos. Zu allem Überfluss fiel auch noch Abwehrchef Patrick Neuburg während des Spiels mit einem Bänderriss aus. Auch im Spiel nach vorne fehlte den Gästen die nötige Durchschlagskraft. Trainer Hilmar Schulz gab sich nach dem Abpfiff als fairer Verlierer: "Die Gegner in unserer Preiskategorie sind sicherlich andere."

08/29: Scholz (10/3), Reuken (3), Sattler (3), Klein (2), Gatz (2), Agorku (2), D. Neuburg (2).

(che)
Mehr von RP ONLINE