Lokalsport: Jahn-Reserve muss in die Relegation

Lokalsport : Jahn-Reserve muss in die Relegation

Die letzten Entscheidung in der Fußball-Kreisliga A sind gefallen. Der TV Jahn Hiesfeld II muss in die Relegation. Selbst mit einem Erfolg bei der DJK Vierlinden II wäre dies nicht mehr zu verhindern gewesen. Hiesfeld unterlag mit 5:7 (2:0) und muss sich in der kommenden Woche mit dem Mülheimer SV 07 II messen, um die Liga zu halten. "Die Jungs haben den Spagat zwischen An- und Entspannung in der zweiten Hälfte nicht hinbekommen. Da war die Angst größer, sich zu verletzen oder noch dumme Karten abzuholen", fand Jahn-Coach Stefan Rausch. Für Hiesfeld trafen Manuel Molitor (25.), Rausch (35.), Nils Herbers (70./75.) und Marc Machan (85.). Wo gespielt wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Auf dem Kunstrasen trafen die Walsumer Gastgeber dann doch noch etwas besser. Je zweimal waren Marcel Timpanaro und Brendon Spazier erfolgreich. Spielertrainer Almir Duric, der bekanntlich in der nächsten Saison die Vierlindener "Erste" in der Bezirksliga übernimmt, Leroy Theißen und Sebastian Biastoch trafen je einmal.

Die SGP Oberlohberg unterlag im letzten Spiel der Saison dem TV Voerde mit 3:4 (3:3). Zwei interessante Personalien: Younes Fagrach spielte das letzte Mal für die SGP. Er wechselt zum Oberligisten TV Jahn Hiesfeld. Michael Kupke spielte das erste Mal für den TVV. Beide Kicker trafen für ihre Teams: Fagrach in der 40. und Kupke in der 52. Minute. Für die "Dörfler" waren weiter Dennis Gieselmann (6.) und Dennis Gibis (27.), für Voerde Jan-Niklas Bönneken (4.), Dennis Domnik (23,) und Andreas Brauner (37.) erfolgreich.

Torreich ging es zum Abschluss auch zwischen dem TSV Bruckhausen und dem SV Walsum zu. In ihrem letzten Spiel vor der Fusion mit der SG Wacker zur Eintracht Walsum markierten Sascha-Marcel Klein-Reesink, Daniel Burkamp, Marian Ziehlke, Julien Sibilla und Max Böhm die Tore beim 5:1 (2:0)-Erfolg des SV.

Auch die SG Wacker Walsum gewann noch mal. Beim 4:0 (3:0) über Hamborn 90 trugen sich noch Dennis Ifkovitz, Rene Fliermann, Silvio Innocenti und Christoph Körn in die Torschützenliste ein.

Die Absteiger Viktoria Wehofen und SF Marxloh spielten erst gar nicht. Marxloh trat nicht an.

(bde/Ve)
Mehr von RP ONLINE