Lokalsport: Jahn II macht SuS 09 zum Spitzenreiter

Lokalsport : Jahn II macht SuS 09 zum Spitzenreiter

Fußball-Kreisliga A: Die Hiesfelder Reserve stürzt mit einem 3:1-Erfolg den bisherigen Tabellenführer Eintracht Walsum. Dadurch ist die Mannschaft von Thorsten Schramm nach dem 4:0-Sieg über die SGP Oberlohberg nun Erster.

Nach vier Spieltagen in der Fußball-Kreisliga A (Gruppe 2) hat sich Aufstiegskandidat SuS 09 Dinslaken erstmals die Tabellenführung erarbeitet. Nach dem unglücklichen 2:3 gegen Yesilyurt Möllen besiegten die 09er die SGP Oberlohberg auf deren Anlage mit 4:0 (1:0). Georg Hanna (22., 55.), Bastian Bruß (49.) und Jan Bongartz (71.) trafen für die Gäste. Laut SGP-Trainer Jens Szopinski hatte der Schiedsrichter entscheidenden Anteil an der Niederlage. "Beim Stand von 0:1 pfeift er uns einen Vorteil weg, bei dem unser Stürmer sich sieben Meter vor dem Tor die Ecke hätte aussuchen können", ärgerte sich der Coach. Außerdem habe der Unparteiische statt Strafstoß Freistoß gegeben und die fällige Rote Karte für den letzten Mann stecken lassen, monierte Szopinski. "Wenn wir zu diesem Zeitpunkt den Ausgleich machen, der verdient gewesen wäre, läuft das Spiel ganz anders. "Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft. Sie hat bis zum Abpfiff gekämpft und die Partie seriös zu Ende gespielt", lobte der Übungsleiter sein Team.

Glückauf Möllen musste sich derweil mit einem 2:2 (2:1) bei der zweiten Mannschaft des Duisburger FV 08 zufriedengeben. Offensiv sei 08 der erwartet starke Gegner gewesen, defensiv aber nicht, meinte Möllens Trainer Thomas Hüfner. "Vor dem Spiel wäre ich mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, aber jetzt ist schon ein Stück Enttäuschung dabei, dass wir nicht gewinnen konnten", räumte Hüfner ein. "Wir waren hinten zu anfällig und haben vorne die Chancen nicht genutzt", sagte der Coach. Tobias Tönges (2.) und Dominik Lech (19.) trafen für Glückauf.

Voerdes Trainer Jörg Lieg konnte nach der enttäuschenden Niederlage gegen den Duisburger FV (2:3) ein 3:0 (1:0) seiner Mannschaft beim SV Laar 21 feiern. Allerdings war der TVV-Coach nicht uneingeschränkt mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. "Es sind Probleme entstanden, weil wir in der Vorwärtsbewegung zu viele Bälle verloren haben. Wir müssen ruhiger und konzentrierter spielen, um die Bälle dann auch an den Mann zu bringen. Das ist zurzeit unser Manko", monierte Lieg. Außerdem hätte die Chancenverwertung auch wieder besser sein können, berichtete der Coach. Die Tore für Voerde erzielten Henning Brands (2.) sowie die eingewechselten Dennis Domnik (89.) und Julian Karich (90. +3).

Die zweite Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld konnte mit einem 3:1 (0:0) über den vorherigen Tabellenführer Eintracht Walsum ihren ersten Saisonsieg feiern. "Der Sieg war seit drei Spielen überfällig, wir hätten schon vorher gewinnen müssen", war Hiesfelds Trainer Frank Pluhnau erleichtert. "Das war ganz, ganz wichtig, damit die Jungs wieder an sich glauben. Wir haben in der ersten Halbzeit schon wieder viele gute Dinger liegenlassen", mahnte der Übungsleiter die erneut schwache Chancenverwertung seines Teams an. "Wir haben gut gespielt, das war wichtig für die gute Laune", freute sich Pluhnau. Die Tore erzielten Domenik Verhufen (49.), Fabian Neukamp (69.) und Erkut Ay (75.). Für die Walsumer hatte Brendon Spazier (57.) den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert.

Yesilyurt Möllen verlor mit 1:3 (0:2) gegen die Reserve von Genc Osman Duisburg. "Die Tore sind aus ganz fatalen individuellen Fehlern entstanden. Wir haben gut angefangen und dann im Mittelfeld den Ball vertändelt", ärgerte sich ein Yesilyurt-Verantwortlicher. In der 62. Minute gelang Hussein Balhas der Anschlusstreffer zum 1:2, doch sieben Minuten später leistete Ertugrul Yirtik seiner Mannschaft mit einer Gelb-Roten Karte für zwei Handspiele einen Bärendienst, so dass die Gäste in der 77. Minute den Deckel drauf machten. "Die Einstellung ist bei einigen nicht zu hundert Prozent da", so Yesilyurt. "Wir kommen dran und ein erneuter individueller Fehler führt zum 3:1. Das war dann der Genickbruch."

Überhaupt keine Einstellung zu Gegner Gelb-Weiß Hamborn fand die zweite Mannschaft der DJK Vierlinden, die gegen den bisherigen Tabellennachbarn nach einer 2:8 (1:4)-Schlappe vom Kunstrasen an der Emanuelstraße schlich. Amadou Jammeh hatte wenigstens mit seinen beiden Toren für etwas Ergebniskosmetik gesorgt.

In der Gruppe 1 musste sich Eintracht Walsum II mit einem torlosen Unentschieden bei DJK Wanheimerort begnügen. Dabei kassierte die Mannschaft von Trainer Kai Wellmann insgesamt fünf Gelbe Karten.

(pst/Ve)
Mehr von RP ONLINE