Lokalsport: Jahn-Damen bezwingen Absteiger

Lokalsport : Jahn-Damen bezwingen Absteiger

Handball-Landesliga: 23:14 gegen BW Dingden. MTV II geht in Bocholt unter.

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge gelang den Landesliga-Handballerinnen des TV Jahn Hiesfeld ein 23:14 (11:6)-Erfolg über Absteiger BW Dingden.

Ohne ihren erkrankten Trainer Guido Lai musste Jahn gegen den Tabellenvorletzten ran, dafür übernahm Co-Trainer Ben Dronia an der Seitenlinie. Die Gastgeberinnen setzten sich schnell auf 5:1 ab (12.). Dingdens Trainer Klaus Tekloth zückte rasch die grüne Karte. Seine Worte fanden Gehör, denn innerhalb der nächsten Minuten verkürzten die Gäste den Rückstand auf drei Tore. Die Hiesfelderinnen ließen sich jedoch nicht aus der Bahn werfen und zogen bis zur Pause wieder auf fünf Tore weg.

Im zweiten Durchgang erwischten erneut die "Veilchen" den besseren Start und konnten sich schnell auf 14:7 absetzen (37.). Trainer Dronia wechselte munter durch. So erhielten auch Spielerinnen die sonst über die volle Distanz gehen müssen, eine Pause. Bis zum Schluss ließen die Gastgeberinnen nicht viel anbrennen und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Damenwartin Sandra Lai war trotz der zwei Punkte nicht zufrieden: "Wir haben eine Pflichtaufgabe erfüllt, mehr aber nicht. Wir wussten eigentlich vor dem Spiel schon, dass alles außer ein Sieg eine Überraschung wäre."

TV Jahn: Bilek, Dronia; Lai (1), Schellewald (2), Löckelt (1), Schauenburg (2), Gülicher, Schulte-Euler (2/1), Frank (2), Reinke, Grunow (2/1), Römer (3), Tielmann (8/1).

MTV Rheinwacht Dinslaken II steht schon seit längerem als Absteiger aus der Landesliga fest. Am Wochenende erreichte das Chaos um die Reserve allerdings eine neue Ebene. Weil die erste Mannschaft fast zeitgleich in Lobberich um Punkte kämpfte, konnte Trainer Sascha Zwanzig-Zeh nicht mit der Reserve zum TSV Bocholt fahren. Für ihn übernahm Spielerin Lisa Chmilewski, ihr standen allerdings nur vier weitere Feldspielerinnen zur Seite. Dementsprechend hoch fiel die Niederlage mit 11:33 (6:15) aus.

MTV II: Pervan; Yusufoglu (1), Krott (1), Chmilewski (3), Ernst (3/1), Böhm (3).

(che)
Mehr von RP ONLINE