1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Trabrennen: Imponierende Sieger im Dintrab-Cup

Trabrennen : Imponierende Sieger im Dintrab-Cup

Einer der Höhepunkte der Abendrennen auf der Trabrennbahn am Bärenkamp war der "Karola Döme-Pokal", der als Amateurfahren mit zehn Teilnehmern mit der Viererwette angeboten wurde. Der zuletzt in den Niederlanden erfolgreiche Vulcano ZR (Leonie Kalis) präsentierte sich auch hier in Top-Verfassung, ging aus zweiter Position außen letztmals gegenüber zum Angriff über und in der Entscheidung schnell besser als der lange führende Aktie (Hiltje Tjalsma). Zwischen den beiden Gästen aus Holland holte sich Beissinger (Jörg Hafer) den Ehrenplatz, Rang vier ging an Willem Zes HB (Henry Buitelaar).

Sieglose Dreijährige am Start

Eine gute Gelegenheit für noch sieglose dreijährige Stuten bot der "Preis der RP-Duisburg" mit 3000 Euro an Preisgeldern. Nach ihrem versprechenden Probelauf in Wolvega war die Oorthuijsen-Stute Coktail Oldeson hier als Favoritin angetreten und sollte den Erwartungen letztendlich auch vollauf gerecht werden. Mit Champion Roland Hülskath fand die unterwegs an der Innenkante lange laufende Echo-Tochter eingangs der letzten Kurve auf freie Bahn und sprintete ganz außen noch mühelos an den Altersgefährtinnen vorbei. Mehr Spannung bot das Pendant dieser Prüfung für die Hengste und Wallache. Nach früher Führung musste sich Otello (Markus Bock) hier bis zum Pfosten der Attacken von Celtic Boko (Rob de Vlieger) erwehren und behielt am Ende einen knappen Vorteil, der ihm im sechsten Anlauf den ersten Volltreffer bescherte.

Deutlich war die Überlegenheit von Brazil Elegance im neunten Wertungslauf zum "Dintrab-Cup der Rheinischen Post". Der von seinem Besitzer Peter Wisker gesteuerte Love You-Sohn war bei seinem zweiten Engagement am Bärenkamp kaum zu bremsen, lief an der Spitze ein einsames Rennen und gewann am Ende eindrucksvoll mit sieben Längen Vorsprung vor der völlig chancenlosen Herausforderin Jette Joo (Jörg Hafer) und Prinz Titan (Mike Klöckers). Ebenso imponierend war die Vorstellung von Amazing Darby (Richard Hauber) in der zweiten Abteilung dieses Amateurfahrerwettbewerbs. Die fünfjährige Juliano Star-Tochter übernahm beim ersten Passieren der Tribünen das Kommando und stand fortan zu jedem Zeitpunkt weit über der von Anthony Kym (Hiltje Tjalsma) und dem achtfachen Saisonsieger Till Eulenspiegel (Silvia Raspe) angeführten Gegnerschaft.

(RP)