Lokalsport: Hünxer C-Junioren sind Herstmeister

Lokalsport : Hünxer C-Junioren sind Herstmeister

Jugendfußball: Gegen DJK Lowick der elfte Sieg im elften Spiel. Hiesfelder A-Junioren gewinnen 3:0n bei DJK Vierlinden.

In der A-Junioren-Leistungsklassen fuhren die Kicker des TV Jahn Hiesfeld die nächsten drei Zähler ein und festigten ihren zweiten Tabellenplatz. Das Team von Trainer Frank Pluhnau siegte souverän mit 3:0 (1:0) bei der DJK Vierlinden. Die Torschützen waren Onur Baran (35., 75.) und Ali Nemer (50.). "Das war ein ganz verdienter Sieg", so Pluhnau, "wir hätten uns jedoch nicht beschwert, wenn er noch etwas höher ausgefallen wäre".

Die A-Jugend-Partie zwischen dem SuS 09 Dinslaken und dem SC Preußen Duisburg wurde aufgrund des verletzungs- und krankheitsbedingten Personalmangels des SuS 09 verschoben. "Ein ganz feiner Zug von Preußen, dass sie uns so entgegen kommen", sagte SuS-Coach Gordon Trey.

Die A-Junioren des STV Hünxe verloren bei GW Flüren mit 1:2 (0:2). Erst als Hünxe schon mit 0:2 (4., 14.) hinten lag, verkürzte Marius Tauch (57.) auf 1:2.

Bei den B-Junioren unterlag der Tabellenachte TV Jahn Hiesfeld gegen den Duisburger FV 08 nur knapp mit 0:1 (0:0). "Wir haben den Tabellenersten gut unter Druck gesetzt", sagte Jahn-Coach Udo Spreng und lobte die Leistung seiner Mannschaft. Den Gegentreffer kassierten die "Veilchen" in der 51. Minute. - Das Lokalderby der B-Jugend entschied der SuS 09 Dinslaken beim TV Voerde mit 4:0 (1:0) für sich. "Wir haben uns lange Zeit sehr schwer getan", verriet SS-Trainer Julien Wans, "aber Voerde hatte im gesamten Spielverlauf insgesamt nur eine Torchance". Die Tore erzielten Ali Hassan Hammoud (21.), Jesse Joshua Lüllmann (60., 72.) und Can Zengin (75.). - Bei Union Mülheim, führten die B-Junioren der DJK Vierlinden nach Toren von Cedric Leers und Mirza Begic zur Pause mit 2:0, kassierten im zweiten Abschnitt den Ausgleich, ehe Niklas Lorek in der Schlussminute der 3:2-Siegtreffer gelang.

Die B-Junioren des STV Hünxe siegten über den VfB Rheingold Emmerich mit 3:1 (1:1). Finn Bücker gelang früh der Führungstreffer (2.), ehe Emmerich ausgleichen konnte (8.). Serkan Talmac (64.) und Luca Baß (72.) machten den Sieg perfekt.

C-Jugend-Spitzenreiter TV Voerde spielte gegen den Duisburger SV 1900 1:0 (0:0). "Das war der dritte 1:0-Sieg in Folge", sagte Voerdes Trainer Jochen Hülser, "langsam bekomme ich graue Haare bei unserer minimalistischen Spielweise mit wenigen Toren". Den Siegtreffer landete Jan Gehrmann in der 50. Minute. - Die C-Junioren des TV Jahn Hiesfeld feierten gegen den FSV Duisburg ein 5:1 (1:1)-Schützenfest. Die Torschützen waren Tim Falkenreck (13.), Maurice Kulessa (53.), Fabio Lang (60.), Kerem Erbaykir (67.) und David Feldhoff (70.). Nur zu Beginn konnte Duisburg zwischenzeitlich den Ausgleich erzielen (27.). - Die C-Jugend des SuS 09 Dinslaken musste gegen TuRa 1888 Duisburg eine 1:3 (0:3)-Niederlage einstecken. "Wir hatten bereits zur Halbzeit verloren", sagte SuS-Coach Christopher Mertsch, "wir haben uns diese drei Dinger selbst reingelogen". Das einzige Tor der Dinslakener durch Edis Tukulic (70.) resultierte aus einem Foulelfmeter. - Tino Mauritz und Lucas Barac hatten die C-Junioren der DJK Vierlinden gegen Hamborn 90 mit 2:0 in Führung gebracht. Am Ende hieß es gerechterweise 2:2 (2:1).

Die C-Junioren des STV Hünxe bleiben ohne Niederlage und feierten im letzten Spiel vor der Jahreswende die Herbstmeisterschaft. Elf Spiele, elf Siege, 43 Tore und nur drei Gegentreffer lautet die Bilanz. Auch gegen die DJK SF Lowick landete die Mannschaft von Trainer Dirk Fengels einen deutlichen 5:1 (2:1)-Erfolg. "Es ist alles wie immer ohne Komplikationen verlaufen", schmunzelte Fengels, "mit unserer Leistung können wir durchaus zufrieden sein". Für die Treffer waren Iven Gosch (12., 18.), Sören Bode (62., 68.) und Tekin Bartu (66.) verantwortlich. Zwischenzeitlich konnte Lowick auf 1:2 (25.) verkürzen.

Der SV Spellen verlor bei den C-Junioren des SV Brünen mit 0:1 (0:0). Die Mannschaft der Trainer Jörn Grans und Michael Blaik kassierte den enrscheidenden Gegentreffer erst kurz vor dem Abpfiff in der 68. Minute.

(ary/Ve)
Mehr von RP ONLINE