Hockey-WM: Schaunig und Kubalski auf Viertelfinalkurs

Hockey-WM der Damen : Schaunig und Kubalski liegen mit der Nationalmannschaft auf Viertelfinalkurs

Maike Schaunig und Nathalie Kubalski feiern mit der deutschen Nationalmannschaft den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Die beiden Dinslakener Hockeyspielerinnen Maike Schaunig und Nathalie Kubalski nehmen mit der Nationalmannschaft Kurs auf das Viertelfinale bei der Weltmeisterschaft in London. Nach dem 3:1-Auftakterfolg über Südafrika setzte sich die DHB-Asuwahl auch gegen die hoch gehandelten Argentinierinnen 3:2 (3:2) durch.

Damit hat das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger nun die große Chance, den ersten Platz in der Gruppe zu belegen und so den direkten Einzug in die Runde der letzten Acht perfekt zu machen. Die Zweit- und Drittplatzierten müssen sich erst noch in einer weiteren Runde für das Viertelfinale qualifizieren. Für den Gruppensieg reicht den deutschen Damen am Samstag ein Unentschieden gegen Spanien, das allerdings nach einer Auftaktniederlage gegen Argentinien mit einem deutlichen 7:1-Sieg über Südafrika aufhorchen ließ.

Gegen Argentinien fügte sich Abwehrspielerin Schaunig wieder nahtlos in den guten Auftritt des gesamten Teams ein. Für Torhüterin Kubalski blieb erneut die Ersatzbank. Nach Spielende eilte sie aber als erste Gratulantin zu ihrer Kollegin Julia Ciupka, die zwischen den Pfosten ein starkes Spiel machte.

(tik)